Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> Fraunhofer COMEDD als eigene Fraunhofer-Einrichtung gegründet

NewsFraunhofer COMEDD als eigene Fraunhofer-Einrichtung gegründet

Am 1. Juli 2012 wurde in Dresden eine neue Fraunhofer-Einrichtung, das Fraunhofer COMEDD, gegründet. Der ehemalige Institutsteil COMEDD (Center for Organic Materials and Electronic Devices Dresden) des Fraunhofer IPMS hat so die Vorstufe zu einem eigenen Fraunhofer-Institut erreicht.

sep
sep
sep
sep
News: Fraunhofer COMEDD als eigene Fraunhofer-Einrichtung gegründet

Prof. Karl Leo, Leiter des neuen Fraunhofer COMEDD, ist zuversichtlich, dass durch diese Gründung eine weitere Konzentration auf und eine effektivere Arbeit an organischen Leuchtdioden und Solarzellen möglich wird: "Diese Entwicklung zeigt die große Anerkennung, die wir uns in den letzten Jahren auf dem Gebiet der organischen Elektronik erworben haben. Fraunhofer COMEDD steht im Zentrum des in Europa führenden Clusters für Organische Elektronik, Organic Electronics Saxony (OES) mit über 1000 Mitarbeitern. Die Einrichtungsgründung ist ein wichtiger Meilenstein, um Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der organischen Elektronik weiter voranzubringen. So gibt es im Moment eine sehr große Nachfrage an OLED Mikrodisplays, die uns eine ganz neue Welt von Anwendungen aufzeigt. Weiterhin eröffnet uns die neue Einrichtung die Möglichkeit zu einem strategischen Ausbau mit neuen Themenfeldern, die wir zu Zeit intensiv vorbereiten."

Anzeige

Organische Leuchtdioden (OLEDs) als Flächenleuchtelemente und organische Solarzellen als mobile Energiequellen werden im alltäglichen Leben schon bald selbstverständlich sein. OLEDs in Mikrochips als Mikrodisplays für interaktive Datenbrillen und Sensorlösungen können auch die Welt der Optoelektronik revolutionieren.

Fraunhofer COMEDD wurde als eigene Einrichtung von der Fraunhofer-Gesellschaft gegründet, um die Ergebnisse der Forschung an organischen Halbleitermaterialien und Systemen in die Produktion zu überführen. Die Einrichtung kombiniert Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zur Herstellung, Integration und Technologieentwicklung von elektronischen Bauelementen basierend auf organischen Halbleitern. Die Mission von Fraunhofer COMEDD ist die kunden- und anwendungsspezifische Forschung, Entwicklung und Pilotfertigung von neuartigen Bausteinkonzepten und Herstellungsmethoden für diese organischen Materialien. Fraunhofer COMEDD verkörpert ein in Europa führendes fertigungsnahes Forschungs- und Entwicklungszentrum für organische Halbleiter mit thematischer Fokussierung auf organische Leuchtdioden und Vakuumtechnologien. In mehreren Reinräumen besteht die COMEDD-Infrastruktur aus:

¿ einer Pilotlinie für die Herstellung von OLEDs auf 370 x 470 mm² großen Substraten,

¿ zwei Pilotlinien für 200 mm Wafer für die OLED-Integration auf Silizium-Substraten sowie

¿ einer Forschungslinie für eine Rolle-zu-Rolle-Fertigung auf flexiblen Substraten.

Fraunhofer COMEDD bietet damit vielfältige Forschungs-, Entwicklungs- und Pilotfertigungsmöglichkeiten, insbesondere für OLED-Beleuchtung, organische Solarzellen, OLEDMikrodisplays und Sensoren.

Weitere Informationen http://www.comedd.fraunhofer.de

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schematische Darstellung Nervenzellen

Fatale TröpfchenZentraler Pathomechanismus bei Entstehung zweier neurodegenerativer Erkrankungen entdeckt

LMU-Wissenschaftler haben einen Mechanismus entschlüsselt, der bei der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) und bei der Frontotemporalen Demenz (FTD) eine zentrale Rolle spielt.

…mehr
Sieben rundliche Zellen des Archaeums Pyrococcus furiosus heften an authentisches Martial eines schwarzen Rauchers mittels ihrer Flagellen an.

Besiedlung schwarzer RaucherLeben an der oberen Temperaturgrenze

Schwarze Raucher sind Kamine, durch die superheißes Wasser austritt. Sie kommen in der Tiefsee an Stellen vulkanischer Aktivität vor. Erstmals konnten Forscher der Universität Regensburg die Besiedlung der heißen Mineralien zeigen.

…mehr
Grafik Blutgefäß mit Erythrozyten und Ablagerungen

"Cholesterin des 21. Jahrhunderts"Risikofaktor Homocystein: Welche Wirkmechanismen liegen zugrunde?

Homocystein tritt zunehmend als neuer unabhängiger Risikofaktor für die Entwicklung von Atherosklerose in den Fokus der biomedizinischen Forschung. ForscherInnen der Uni Graz nutzen Hefezellen für die Erforschung des pathologischen Wirkmechanismus.

…mehr
Merck-Innovation-Center in Darmstadt

Fokus auf innovationsgetriebene GeschäfteVereinbarung unterzeichnet: Consumer Health von Merck geht an Procter & Gamble 

Merck hat eine Vereinbarung zum Verkauf seines globalen Consumer-Health-Geschäfts an Procter & Gamble (P&G) für rund 3,4 Mrd. € in bar unterzeichnet.

…mehr
Natürliches und modifiziertes AsqJ. (Bild: TU München)

Computersimulation von EnzymenNeue Optionen für die Wirkstoffherstellung

Ein Forscherteam der Technischen Universität München hat jetzt erstmals den molekularen Mechanismus des Enzyms AsqJ entschlüsselt. Einsatzmöglichkeiten sehen die Forscher beispielsweise in der Herstellung pharmazeutischer Wirkstoffe.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter