News

Frischer Wind bei BluePatent: Umfangreicher Relaunch der Webseite

Die Crowdsourcing-Plattform BluePatent bietet Unternehmen Patentrecherchen und -bewertungen durch ein globales Experten-Netzwerk an. Um den Prozess für alle Seiten zu erleichtern und noch transparenter zu gestalten, haben die Gründer der Webseite einen frischen Anstrich verpasst. Ab sofort können alle Beteiligten unter www.bluepatent.com/de von neuen Features und der verbesserten Navigation profitieren.

Die Startseite klärt auf einen Blick über das Portfolio von BluePatent auf. Im Mittelpunkt stehen die beiden Kernprodukte: Die Stand der Technik-Recherche "BlueSearch" und die Patent- und Technologiebewertung "BlueAsset", die mit dem Relaunch der Website offiziell eingeführt wird. Unternehmen haben damit die Möglichkeit, mithilfe des weltweiten Expertennetzwerkes qualifizierte Informationen zu den Chancen und Potenzialen ihrer Technologien einzuholen. "Für das Innovationsmanagement in Unternehmen ist es wichtig, das Potenzial neuer Technologien und Patente anhand möglichst fundierter Informationen abzuschätzen. Nur so können weit reichende Entscheidungen - etwa zur Expansion in neue Märkte oder zu Investitionen in die Weiterentwicklung einer Technologie - zielsicher getroffen werden", beschreibt Petr Nemec, Gründer und Geschäftsführer von BluePatent, den Benefit für die Kunden.

Darüber hinaus profitieren die Rechercheure nun von dem neu eingeführten Punktesystem: Über die üblichen Prämien hinaus werden sie mit Aktivitätspunkten für erfolgreiche Einreichungen belohnt. Auf diese Weise können die Rechercheure eine positive Reputation aufbauen und neben ihrer Expertise auch ihre Qualifikation untermauern. "Wir möchten unseren Experten zusätzliche Anreize für ihr Engagement bei BluePatent bieten. In Zukunft sollen sie dann auf Grundlage ihrer Punkte für weitere, direkt bezahlte Aufgaben eingesetzt werden", erklärt Nemec. Mögliche Aufträge für die Rechercheure bestehen beispielsweise in der Bewertung und Analyse von Einreichungen anderer Experten. Für die Zukunft ist außerdem geplant, eine Art internes soziales Netzwerk einzuführen, in dem Unternehmen vertrauliche Kreise mit den Rechercheuren bilden können. So soll sich BluePatent mittelfristig zu einem globalen Kompetenzzentrum für IP-Management und Patentrecherchen entwickeln.

Neben der übersichtlichen Umstrukturierung der Webseite sowie der Optimierung der Sicherheit und Stabilität des Systems gibt ein eigener Blog tiefere Einblicke in das Patentwesen im Allgemeinen. Infografiken und Artikel dienen als zuverlässige Informationsquelle für verschiedene Themen aus dem Bereich Schutzrechte und Patente.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Karrieremesse

Jobvector career day in Düsseldorf

Beim Jobvector career day am 16. November in Düsseldorf haben BerufseinsteigerInnen, AbsolventInnen, Studierende und auch Fach-und Führungskräfte die Möglichkeit mit nationalen und internationalen Top-Arbeitgebern in Kontakt zu treten.

mehr...