Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

News

FRT als Unternehmen des Jahres ausgezeichnet

FRT-Mitarbeiterin Christina Abholte nahm die Auszeichnung stellvertretend für FRT-Geschäftsführer Dr. Thomas Fries von den Jurymitgliedern Udo Wendt, Regionaldirektor Geschäftskunden der Deutschen Bank, und Prof. Dr. Margot Ruschitzka, Professorin der Fachhochschule Köln - Fakultät für Fahrzeugsysteme und Produktion, entgegen.

Die FRT GmbH darf sich nun "Unternehmen des Jahres 2012" nennen. Der Betrieb mit Sitz in Bergisch Gladbach wurde gestern vom "Rheinischen Schaufenster", einer Initiative des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA), mit diesem Titel ausgezeichnet.

Die Jury des Rheinischen Schaufensters, bestehend aus Führungskräften der regionalen Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, hatte FRT als Sieger aus den bereits vorgestellten "Unternehmen des Monats" gewählt. Die Urkundenübergabe fand im Rahmen des Geschäftskundenforums der Deutschen Bank im Kölner Gürzenich statt.

Jeden Monat stellt das Rheinische Schaufenster auf seiner Webseite ein "Unternehmen des Monats" aus der Region vor, darunter im Oktober 2012 auch die FRT GmbH. Ziel der Initiative ist es, Unternehmer, ihre Ideen und Erfolgsgeschichten vorzustellen und damit die Wahrnehmung des Rheinlandes als Wirtschaftsstandort noch zu stärken.

"FRT kann faszinierende Dinge im Bereich der Nanotechnologie. Dass wir so ein spannendes, innovatives Unternehmen im Rheinland haben, das in so unterschiedlichen Branchen wie der Medizintechnik, Automobiltechnik und der Forensik erfolgreich ist, fanden und finden wir als Jury fantastisch", zeigte sich Udo Wendt, Regionaldirektor Geschäftskunden der Deutschen Bank, bei der gestrigen Urkundenübergabe begeistert.

Seine Jurykollegin, Professor Dr. Margot Ruschitzka, bestätigte dies: "FRT stellt ein hervorragendes Beispiel für rheinländische, international agierende, mittelständische Unternehmen dar. Daher freut es uns als Jury und auch mich persönlich, dass wir diese Firma zum 'Unternehmen des Jahres' gewählt haben."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Interview

Von Software-Silos und Cloud-Phobien

Der Wechsel von Papierlaborbüchern und verstreuten Daten hin zu einer dezidierten Datenmanagementsoftware ist auch eine Herausforderung. Dr. Simon Bungers, Mitbegründer und CEO des Berliner Softwareunternehmens Labfolder, beschreibt diese im...

mehr...