News

Gemeinsames deutsch–chinesisches Polymer-Symposium

Am 29. und 30. November 2011 findet im Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz das deutsch-chinesische Symposium "Biomaterialis & Biobased Polymers" statt. Die Veranstaltung wird von der Fachgruppe Makromolekulare Chemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) gemeinsam mit der Polymer Division der Chinesischen Chemischen Gesellschaft (Chinese Chemical Society, CCS) organisiert.

Auf dem Symposium werden jeweils zehn ausgewählte Referenten von deutscher und von chinesischer Seite über aktuelle Forschungsarbeiten und -ergebnisse auf dem Gebiet der Biomaterialien und der biobasierten Polymere berichten. Bereits bei den Vorbereitungsgesprächen wurde beschlossen, das Symposium im Abstand von zwei Jahren abwechselnd in Deutschland und in China zu organisieren. Die künftige Veranstaltungsreihe ist ganz im Sinne des am 5. September 2011 beschlossenen Kooperationsabkommens zwischen der GDCh und der CCS. Dieses soll vor allem der Intensivierung des Wissenschaftleraustausches und der Durchführung gemeinsamer bilateraler Symposien dienen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige