Management

Geschäftsführerwechsel in der Roche Diagnostics Deutschland GmbH

Die Roche Diagnostics Deutschland GmbH hat den Wechsel der Geschäftsführung zum 1. Januar 2018 bekannt gegeben. Dr. Thomas Schinecker, seit Juli 2013 Geschäftsführer der Roche Diagnostics Deutschland GmbH (RDD), wird in diesem Jahr die globale Leitung von Roche Diagnostics Centralised and Point of Care Solutions, in Rotkreuz, Schweiz übernehmen. Sein Nachfolger wird Christian Paetzke, vormals Geschäftsführer Roche Diagnostics Brasilien.

Seit 1.1.2018 Geschäftsführer der Roche Diagnostics Deutschland GmbH: Christian Paetzke (Bild: Roche)

Christian Paetzke begann seine Karriere bei Roche 2002 nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre im Rahmen des Management Start Up Programms. Er hatte verschiedene Positionen mit zunehmender Verantwortung inne, wie als Direktor Customer Care Roche Diagnostics in Großbritannien, als Direktor Roche Diagnostics Irland und als Bereichsleiter der Einheit Marketing & Vertrieb Labordiagnostik in Deutschland.

„In den letzten Jahrzehnten hat Roche zahlreiche Innovationen für die In-vitro-Diagnostik auf den Markt gebracht. Doch erst durch die enge, partnerschaftliche Beziehung mit unseren Kunden, konnten wir diese Innovationen auch Patienten zugänglich machen“, sagt Christian Paetzke. Ihm sei es daher ein besonderes Anliegen, den engen Dialog mit den Kunden fortzusetzen und gemeinsam die Rolle der Diagnostik im Sinne einer bestmöglichen Patientenversorgung weiter zu stärken.

Die Roche Diagnostics Deutschland GmbH ist als Vertriebsgesellschaft für Marketing, Verkauf und Kundenbetreuung aller Diagnostika-Produkte im deutschen Markt verantwortlich. Darüber hinaus beraten und betreuen die Mitarbeitenden des Customer Service und Support Centers von Deutschland aus Kunden in Europa. „Mit unseren Produkten und Services vertrauen unsere Kunden seit jeher auf einen Partner, der maßgeschneiderte Lösungen anbietet“, beschreibt Paetzke. Roche Diagnostics ist eigenen Angaben nach in Deutschland wie auch weltweit Marktführer im In-vitro-Diagnostik-Markt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwächen im Job

Abbauen oder ignorieren?

Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Doch wie gehen wir mit unseren Schwächen um? Sollen wir sie ignorieren und uns auf den Ausbau unserer Stärken konzentrieren? Das kommt darauf an – meint unser Autor.

mehr...

Führen 4.0

12 Thesen zum Führen in digitalen Zeiten

Digitalisierung hin oder her: Auch künftig werden Führungskräfte Menschen – und keine Maschinen und Algorithmen – führen. Das sollten sich Führungskräfte immer wieder ins Bewusstsein rufen. Dann gelingt ihnen auch das Führen im digitalen Zeitalter.

mehr...
Anzeige

Ergonomie am Arbeitsplatz zahlt sich aus

Besonders in der Life-Science-Industrie bilden qualifizierte Mitarbeiter ein wesentliches Fundament. Informieren Sie sich über die Vorteile, die hier ergonomische Arbeitsplätze von item der Life-Science-Branche bringen: Jetzt mehr erfahren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Management

Change nervt! Oder?

Change, also Veränderung, nervt viele Menschen – weil sie sich nach Stabilität sehnen. Denn diese vermittelt ihnen das Gefühl von Sicherheit. In der von Veränderung geprägten VUCA-Welt können Unternehmen ihren Mitarbeitern die gewünschte Stabilität...

mehr...