News

Industriellen Nutzung nachwachsender Rohstoffe

Mehr als 2 Mio. t nachwachsende Rohstoffe werden heute schon in der chemischen Industrie in Deutschland stofflich verwertet. Dieser Anteil wird mit zunehmender Wirtschaftlichkeit und technischer Machbarkeit noch weiter steigen. Eine besondere Bedeutung kommt dabei den modernen Bioraffinerien zu. In ihnen können unterschiedliche Biomassen durch integrierte Prozesse weiterverarbeitet werden. Damit die Bioraffinerie-Konzepte für eine nachhaltige Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen für die chemische Industrie im Zuge des Rohstoffwandels eingesetzt werden können, muss die für diese Wertschöpfung notwendige Wissensbasis weiterentwickelt werden und die politischen Rahmenbedingungen müssen erfüllt sein. Das Symposium "Indstrielle Nutzung nachwachsender Rohstoffe" findet am 20. bis 21. Januar 2010 im DECHEMA-Haus, Theodor-Heuss-Allee 25 in Frankfurt am Main statt. Fachleute aus der industriellen und akademischen Forschung, können sich während des Symposiums über neue und bewährte Technologien und Verfahren zur Roh- und Rohstoffnutzung informieren. Außerdem werden Techniken zur Aufarbeitung und Konversion sowie zur Logistik vorgestellt, die in integrierten Bioraffinerie-Konzepten umgesetzt werden können. Das vollständige Tagungsprogramm und das Anmeldungsformular finden Sie unter: http://www.processnet.org/bioraff2010 .

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige