News

Intana Bioscience ist für den "Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft 2011" nominiert

Der Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft ist eine jährliche Auszeichnung des Wirtschaftsclubs Rhein-Main e.V., die für herausragende technische, wissenschaftliche und geistige Errungenschaften verliehen wird. In der Kategorie Startup-Unternehmen gehört die Intana BioScience zu den fünf Finalisten.

Die deutsche Wirtschaft ist durch einen Innovationszwang geprägt, der in der Pharmaindustrie besonders deutlich wird. Die Intana Bioscience GmbH, Martinsried, die mit einem neuartigen Verfahren bei der Erstellung von menschlichen Protein-Kinase Profilen einen wesentlichen Beitrag zur rationalisierten Entwicklung wirksamer und verträglicher Krebsmedikamente leistet, ist für die nationale und internationale Pharmaindustrie ein wertvoller und essentieller Dienstleister.

"Als weltweit einziger Anbieter kann Intana das vollständige Affinitätsprofil eines Wirkstoffes über alle typischen menschlichen Protein-Kinasen in einer 'zell-ähnlichen' Umgebung darstellen. Damit wird die Lücke zwischen den zellulären und biochemischen Testverfahren geschlossen¿, sagt Dr. Stefan Hannus, Gründer und Geschäftsführer der Gesellschaft.

Die mittels eines speziellen fluoreszenzspektroskopischen Verfahrens ermittelten Daten werden genutzt, um Wirkstoffe mit dem gewünschten Profil gezielt für die weitere Entwicklung zu identifizieren. Damit kann ein wichtiger Beitrag zur Rationalisierung des aufwendigen Prozesses bei der Medikamentenentwicklung geleistet werden. Das Serviceangebot von Intana Bioscience umfasst die Testentwicklung für spezifische Targets und die Analyse der molekularen Interaktionen.

Anzeige

"Die Nominierung für den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft verdeutlicht den Stellenwert von innovativer Forschung in der Biotechnologie und ist für uns eine große Ehre", betont Dr. Stefan Hannus. Die Preisverleihung findet am 11. Februar 2012 im Stadtschloss Palais Thurn und Taxis im Rahmen einer festlichen Gala in Frankfurt statt.

Der Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft wurde von Dr. Ernst Gloede, dem Präsidenten des Wirtschaftsclubs Rhein-Main e.V. sowie den Mitgliedern Hans-Dieter Golde, Dr. Wolfgang Spannagel und Ekkehard Wille im Jahr 1980 ins Leben gerufen. Das nominierte Projekt der Intana Bioscience GmbH wurde durch eine Förderung des bayrischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie unterstützt.

Über Intana Bioscience

Intana Bioscience, mit Sitz in München/Martinsried ist ein privates Unternehmen und agiert als Dienstleister für die pharmazeutische und biotechnologische Industrie. Intana nutzt ein fluoreszenzspektroskopisches Verfahren, um molekulare Interaktionen unter physiologischen Bedingungen in Bezug auf Affinität, Kinetik und Selektivität zu charakterisieren. Das Unternehmen erhielt Seed-Finanzierung durch die BioM AG, den High-Tech Gründerfonds und den Technologie Seed-Beteiligungsfonds Bayern.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige