Internationaler Wissenschaftswettbewerb

Fisher Scientific unterstützt Forschungsteam

Das Forschungsteam der Universität Bielefeld nimmt auch im Jahr 2014 wieder an der "International Genetically Engineered Machine competition" (iGEM) am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston teil. Wie bereits 2013 wird das Team dabei vom Laborvollausrüster Fisher Scientific unterstützt.

Zum 10. Jubiläum des internationalen Studentenwettbewerbs laden die iGEM-Organisatoren Ende Oktober insgesamt 245 Teams mit mehr als 2500 Studenten aus der ganzen Welt zum wichtigsten, internationalen Wettbewerb für Synthetische Biologie ein. In diesem Jahr auch wieder dabei: das iGEM-Team Bielefeld, bestehend aus zehn Masterstudenten der Studiengänge molekulare Biotechnologie, Genom-basierte Systembiologie sowie Naturwissenschaftliche Informatik, Bioinformatik und Genomforschung.

Im Mittelpunkt der Bielefelder Forschungsgruppe steht in diesem Jahr die Verwendung von Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre und die Produktion von Hochwertprodukten unter Verwendung von günstig verfügbarer Elektrizität. Fisher Scientific engagiert sich als Sponsor für die Realisierung des Projektes.

Bereits im letzten Jahr hatte der Laborvollausrüster die Forschungsarbeiten des iGEM-Teams Bielefeld finanziell unterstützt. Damals setzten sich die Studenten gegen 80 Teams aus der ganzen Welt durch und erreichten mit ihrem Projekt "Ecolectricity - currently available" den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Neben dem Preis für die beste Präsentation erhielt das Projekt der Bielefelder Studenten zudem den Spezialpreis für das beste "Food & Energy" Projekt.

Anzeige

"Solche Forschungserfolge junger Studenten müssen honoriert und vorangetrieben werden", erklärt Björn Steinhoff, Marketing Manager Central Europe von Fisher Scientific. "Aus diesem Grund haben wir uns auch in diesem Jahr wieder dazu entschieden, das iGEM-Team Bielefeld bei der Finanzierung der Teilnahme zu unterstützen", so Steinhoff abschließend.

Weiter Informationen finden Sie unter www.igem-bielefeld.de oder unter www.de.fishersci.com.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Unternehmensentwicklung

Merck verkauft Allergopharma

Merck hat eine Vereinbarung zum Verkauf seines Allergie-Geschäfts Allergopharma an die Dermapharm Holding SE („Dermapharm“) unterzeichnet. Der Vollzug der Transaktion wird bis zum Ende des 2. Quartals 2020 erwartet, vorbehaltlich der Zustimmung der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Forschungsprojekt

Biomarker für gesundes Altern

Unser biologisches Alter richtet sich auch nach der individuellen Gesundheit. Jenaer Forscher haben ein Projekt gestartet, um Bestandteile des Zellkerns, die Kernkörperchen, als Biomarker für ein gesundes Altern zu etablieren. Das Projekt wird von...

mehr...

Quorum Sensing

Cholerabakterien nutzen chemisches Zählwerk

Das Bakterium Vibrio cholerae ist Auslöser für Cholera. Allerdings führt nur eine hinreichend große Menge an Choleraerregern im Darm zu einer Erkrankung. Kai Papenfort von der Universität Jena erforscht, woher die Bakterien wissen, ob sie zahlreich...

mehr...