Colours of Science

Kunstaktion zum Welttag des Labors

Zum Welttag des Labors möchte Starlab mit der Kunstaktion „Colours of Science“ alle Labormitarbeiter und -mitarbeiterinnen ehren: Der Hamburger Urban Pop Art Künstler Moritz Etorena kreierte zusammen mit Starlab ein Kunstwerk aus Gesichtern der Forschungswelt.

"Das Kunstwerk zeigt, wie bunt die Welt der Wissenschaft ist“, so Klaus Ambos (links), Geschäftsführer der Starlab International GmbH. © Moritz Etorena, ArimaTribe, Starlab International GmbH

Zum 23. April – dem Welttag des Labors – möchte der Labormaterialhersteller Starlab Menschen ehren, die tagtäglich an weltverändernden und lebensrettenden Entdeckungen und Erfindungen forschen: die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Labore. Gemeinsam mit dem Hamburger Künstler Moritz Etorena (ARIMATRIBE) hat der Labormaterialhersteller eine besondere Aktion ins Leben gerufen. Ziel ist es, Laboranten sichtbar zu machen, die zwar hinter den Kulissen arbeiten, jedoch eine essentielle Arbeit leisten. Dafür kreierte Etorena aus Portraits von Laboranten aus aller Welt ein Kunstwerk namens ‚Colours of Science‘. „Wir möchten in diesem Jahr den Welttag des Labors zum Ehrentag der Laboranten machen. Das Kunstwerk zeigt, wie bunt die Welt der Wissenschaft ist“, sagt Klaus Ambos, Geschäftsführer der Starlab International GmbH.

Auf dem 2,10 x 1,70 Meter großen Kunstwerk bildet Etorena rund 70 Laboranten aus aller Welt ab. Ambos: „Wir freuen uns sehr, dass so viele Menschen aus aller Welt bei unserer Aktion mitgemacht haben und uns ihr Selfie aus dem Labor, mit dem Team oder bei der Arbeit gesendet haben. Dieses Jahr soll der Welttag des Labors nicht nur „branchenintern“ gefeiert werden. In 2021 hat dieser Anlass eine andere Dimension. Wir möchten die breite Öffentlichkeit auf die Relevanz der Branche aufmerksam machen – wann, wenn nicht in der Pandemie?“

Anzeige

Das Kunstwerk soll nach Vollendung im Hamburger Headquarter von Starlab ausgestellt werden. „Das Bild dient uns als Erinnerung, dass wir als Laborproduktehersteller mit unserer täglichen Arbeit einen wichtigen Beitrag für die klugen Köpfe dieser Welt leisten“, erklärt Ambos.

Die ursprüngliche Idee des Welttags des Labors ist es, auf das Labor als Arbeitsplatz aufmerksam zu machen. Der Mangel an Fachpersonal in den Laboren ist ein Problem, das die Branche schon länger beschäftigt. Laut einer aktuellen Starlab Umfrage sehen 31 Prozent der 226 Befragten die Personalkrise als eine der größten Herausforderungen für die Branche in 2021. „Deutschland ist mit einem Fachkräftemangel konfrontiert. Die Corona-Krise hat die Lage verschärft auch mit Blick auf die Ausbildungssituation. Laborberufe für den Nachwuchs wieder attraktiver zu machen – auch dafür wurde der Tag geschaffen. Ich hoffe, wir können mit unserer Aktion dazu beitragen“, ergänzt Ambos.

Quelle: Starlab International

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige