Einblicke für Wissenschaftler in KI und maschinelles Lernen

Labtwin CEO in Forbes Technology Council aufgenommen

Die Labtwin GmbH, Anbieterin des ersten sprach- und KI-gestützten digitalen Laborassistenten, hat die Aufnahme ihres CEO Magdalena Paluch in den Forbes Technology Council bekannt gegeben. Die Mitgliedschaft bei dieser Community ist nur auf Einladung von Topmanagern aus der Technologiebranche möglich.

Magdalena Paluch, CEO und Mitgründerin der Labtwin GmbH mit Sitz in Berlin. © Business Wire

„Es ist mir eine besondere Ehre, dieser Community von Technologiemanagern beitreten zu dürfen, die bedeutende Einblicke in Innovationen und Weiterentwicklungen bieten, die unsere Welt verändern werden“, so Magdalena Paluch, CEO und Mitbegründerin von Labtwin. „Wir bei Labtwin befinden uns auf dem neuesten Stand der Sprach- und KI-Technologie, und ich freue mich darauf, meine Ideen zu zukunftsweisenden Technologien mit Wissenschaftlern zu teilen und mit anderen Technologiepionieren zusammenzuarbeiten.“

Magdalena wurde aufgrund ihrer breitgefächerten Erfahrungen und herausragenden Kenntnisse von einem Prüfungsausschuss ausgewählt. Kriterium für die Aufnahme sind eine Erfolgsbilanz, die sich auf das Unternehmenswachstum auswirkt, sowie persönliche und berufliche Erfolge und Auszeichnungen. „Wir freuen uns, Magdalena in unserer Community willkommen zu heißen“, erklärt Scott Gerber, Gründer von Forbes Councils, einem Zusammenschluss, dem auch der Forbes Technology Council angehört. „Unser Ziel bei Forbes Councils besteht darin, bewährte Führungskräfte aus allen Branchen zusammenzubringen und ein kuratiertes, sozialkapitalorientiertes Netzwerk aufzubauen, das seinen Mitgliedern hilft, sich beruflich weiterzuentwickeln und die Geschäftswelt noch stärker zu prägen.“

Anzeige

Quelle: LabTwin GmbH

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige