News

Leica Scientific "Moderne Fluoreszenztechniken in den Biowissenschaften"

Unter dem Titel "New Fluorescent Probes and New Perspectives in Bioscience" werden die Gäste der wissenschaftlichen Vortragsreihe Leica Scientific Forum Heidelberg - Advances in Life Science Einblicke in die neuesten Ergebnisse der Forschungsarbeiten von Prof. Atsushi Miyawaki erhalten.

Prof. Miyawaki, tätig am RIKEN Brain Science Institute, Japan, sowie für die Japan Science and Technology Agency, spricht über die Visualisierung von Molekülen in der lebenden Zelle, die auf externe Reize reagieren. Mit dem in den Biowissenschaften etablierten Fluoreszenzverfahren FRET (Fluoreszenz Resonanz Energie Transfer), bei dem Fluoreszenzenergie von einem Donor-Molekül nur auf ein wenige Nanometer entferntes benachbartes Akzeptor-Molekül übertragen wird, zeigt Miyawaki spezifische Wechselwirkungen zwischen den biologischen Molekülen sowie strukturelle Veränderungen innerhalb der Moleküle auf. Er diskutiert zudem, welche Perspektiven moderne Fluoreszenzverfahren wie FRET oder FCCS (Fluorescence Cross-Correlation Spectroscopy) für die Biowissenschaften eröffnen.

Das Leica Scientific Forum Heidelberg findet statt am Mittwoch, 23. September 2009, 16:00 ¿ ca. 18:00 Uhr im Kommunikationszentrum des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg, Neuenheimer Feld 280.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Im Anschluss an den Vortrag besteht bei einem Büffet im Foyer des DKFZ die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch.

Anzeige

Leica Microsystems stellt Mitschnitte der Vorträge des Leica Scientific Forums nach der Veranstaltung auch im Internet zur Verfügung unter:

http://www.leica-microsystems/events/leica-scientific-fortum

Leica Microsystems hat unter der Leitung von Thomas Zapf diese vierteljährlich stattfindende Vortragsreihe 2005 ins Leben gerufen, um Kommunikation und Diskussion der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in den Lebenswissenschaften zu fördern und Akademia und Industrie eine hochkarätige Plattform für den internationalen Wissensaustausch zu bieten. Das Forum wird von einem Scientific Advisory Board betreut, dem die Heidelberger Wissenschaftler Winfried Denk (MPI), Roland Eils (DKFZ), Stefan Hell (MPI und DKFZ) und Rainer Pepperkok (EMBL) angehören.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Multiphotonenmikroskopie

Tiefe Einsichten ins Leben

Das Multiphotonenmikroskop SP8 DIVE (Deep In Vivo Explorer) enthält einige Neuentwicklungen für nichtlineare Mikroskopie, mit denen insbesondere die spektrale Auswahl bei Mehrfach-Färbungen wesentlich einfacher und effizienter gelingt.

mehr...
Anzeige