News

Neue App: Mit FLIR Viewer Infrarotbilder auf iPad und iPhone verarbeiten

"Ständige Innovation ist eine der Grundlagen für den anhaltenden Erfolg von FLIR", erklärt Andy Teich, Präsident von Infrarotkamera-Weltmarktführer FLIR Systems. Eine der spannendsten Innovationen ist die erste Viewer-App in der Welt der Thermografie: Über ihr internes W-LAN lassen sich FLIR-Wärmebildkameras mit dem iPad, iPod Touch oder iPhone vernetzen. FLIR Viewer ermöglicht Anwendern jetzt WiFi-Funktionalität, also den kabellosen Download der Bilder direkt aus der Kamera, die Änderung der Farbpalette, eine Analyse der radiometrischen Daten und vieles mehr. So können den Bildern Kommentare und weitere Daten hinzugefügt oder Berichte erstellt werden. Und natürlich ist ein sofortiger E-Mail-Versand oder ein Upload in die "Cloud" ebenfalls möglich. Die kostenlose App steht ab sofort im Apple-iTunes Store zum Download bereit.

Einige Beispielbilder, an denen Anwender die Funktionen sogar ohne Infrarotkamera ausprobieren können, stellt die FLIR Viewer App ebenfalls zum Download im App-Store bereit. "Eine richtungsweisende Innovation auf dem Gebiet der Thermografie, die erneut FLIRs Markt- und Technologie-Führerschaft unter Beweis stellt - und über 1250 Downloads in den ersten fünf Tagen sprechen für sich." erklärte Teich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Jubiläum in der Produktion

Mikro-Wärmebildkamera

FLIR Systems hat die Produktion seines einmillionsten FLIR Lepton® Mikro-Wärmebildkameramoduls bekannt gegeben. Laut FLIR Systems ist sie das weltweit kleinste und am häufigsten eingesetzte Mikrobolometer-Wärmebildkameramodul.

mehr...
Anzeige