Integration der Industrial Division

Neues Management für die Lewa-Gruppe

Eine neu formierte Unternehmensführung sorgt seit Januar 2016 für das weitere wirtschaftliche Wachstum bei der Lewa-Gruppe und treibt die Integration der neu aufgestellten Industrial Division voran.

Stefan Glasmeyer (re.), der für den Vertrieb zuständig ist, und Dr. Martin Fiedler (2. v. li.), der den Bereich Operations verantwortet, komplettieren die Vierer-Spitze und erweitern ihre Verantwortung entsprechend auf die neu formierte Gruppe. Ganz links: CEO Peter Wagner, Dritter von links: Finanzchef Hisanao Amino.

Die Industrial Division besteht aus der Lewa-Gruppe, Geveke NV, Nikkiso Cryo und dem japanischen Pumpengeschäft von Nikkiso und wird vom Hauptsitz der Lewa-Gruppe in Leonberg aus geleitet.

Seit Anfang 2013 war der Pumpen- und Systembereich der Lewa-Gruppe von Naota Shikano sowie Stefan Glasmeyer, der für den Vertrieb zuständig ist, und Dr. Martin Fiedler, der den Bereich Operations verantwortet, geführt worden.

„Dieser Schritt dient dazu eine starke Division zu bilden und neu zu organisieren“, sagte Naota Shikano, der ab März 2016 seinen neuen Posten als Director und Vice President der Nikkiso-Gruppe antreten wird. Dort verantwortet er das Geschäft aller Sparten im Bereich der Industrie.

Die Führung der Industrial Division wird zukünftig aus der Leonberger Zentrale der Lewa heraus erfolgen, weshalb die bisherige Geschäftsleitung erweitert wird. Als neuer CEO wird künftig der 50-jährige Peter Wagner fungieren, während Hisanao Amino (54) als Finanzchef berufen wurde.

Anzeige

Stefan Glasmeyer und Martin Fiedler komplettieren die 4er-Spitze und erweitern ihre Verantwortung entsprechend auf die neu formierte Gruppe. Ziel der neuen Führungsspitze ist die stetige Integration der Unternehmen innerhalb der neu geschaffenen Industrial Division.

Als studierter Maschinenbauer war Wagner seit 1995 bis zu seinem Wechsel in verschiedenen Funktionen bei Atlas Copco tätig. Amino arbeitete nach seinem betriebswirtschaftlichen Studium an der Universität von Tokio 30 Jahre lang für The Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ, Ltd., bevor er 2014 bei Nikkiso Co., Ltd. als General Manager im Medical Administration Department, Medical Division anfing. Seine Kompetenzen liegen im Bereich Finanzen, Vermögensverwaltung, Haftungs- und Risikomanagement.

Kurzporträt Lewa
Die Lewa GmbH wurde 1952 von Herbert Ott und Rudolf Schestag als Familienunternehmen gegründet und ist heute ein weltweit führender Hersteller von Dosier- und Prozess-Membranpumpen sowie von kompletten Dosieranlagen für die Verfahrenstechnik. Die Firma mit Hauptsitz in Leonberg entwickelte sich in wenigen Jahrzehnten zu einer internationalen Gruppe und sieht ihre Position auf dem Weltmarkt durch die Integration in die japanische Nikkiso Co. Ltd. im Jahr 2009 weiter gestärkt. Die Produkte kommen hauptsächlich in der Öl- und Gasindustrie, im Bereich Gasodorierung, in Raffinerien und der Petrochemie, aber auch bei der Herstellung von Kunststoffen, Wasch- und Reinigungsmitteln zum Einsatz. Weitere Anwendungsgebiete finden sich in der Chemie, der Kosmetikindustrie, in der Pharma- und Biotechnologie, im Segment Lebensmittel und Getränke sowie in der Energieversorgung. Lewa hat derzeit etwa 1000 Mitarbeiter und besitzt weltweit 16 Tochtergesellschaften sowie Vertretungen und Vertriebsbüros in mehr als 80 Ländern.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...