Polypropylen-Katalysatoren

Gemeinsame Entwicklung und Vermarktung

Clariant hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass seine Geschäftseinheit Catalysts langfristige Kooperationsvereinbarungen mit CB & I´s Lummus Novolen Technology GmbH unterzeichnet hat. Die beiden Unternehmen werden ihre F&E-Anstrengungen kombinieren und intensivieren, um verbesserte Polypropylen-Katalysatoren und Donor-Technologien zu entwickeln. Sobald sie erfolgreich sind, werden bestehende und künftige Lizenznehmer von Novolen und andere Polypropylen-Hersteller mit den neuen Katalysatoren, die in einer neuen, modernen Produktionsanlage zur Herstellung von Ziegler-Natta-Katalysatoren entwickelt werden, beliefert.

Clariant und Lummus Novolen werden gemeinsam etwa 65 Mio. CHF in den Bau dieser neuen, modernen Produktionsanlage für Polypropylen-Katalysatoren am Katalysatorenstandort von Clariant in Louisville, Kentucky, USA, investieren. Die Anlage wird voraussichtlich 2015 in Betrieb gehen. Mit der Expertise von Lummus Novolen in Bezug auf das Prozessdesign und die Lizenzierung von Polypropylen-Anlagen und Clariants F&E-Kompetenzen bei Katalysatoren, rechnen die beiden Unternehmen damit, ihre Position auf dem Markt für Polypropylen-Katalysatoren zu stärken. Hariolf Kottmann, CEO von Clariant, erklärte: "Die strategische Partnerschaft mit Lummus Novolen stärkt unsere Wettbewerbsposition in einem Markt mit Zukunftsperspektiven und starken Wachstumsraten." Die moderne Produktionsanlage für Katalysatoren wird eine kontinuierliche Versorgung und eine konsistente Produktqualität garantieren", sagte Daniel McCarthy, Executive Vice President und Leiter der operativen Einheit von CB & I Technology.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...