R. STAHL investiert in die Zukunft

Spatenstich für neues Entwicklungszentrum

Die Bauarbeiten für das neue Entwicklungszentrum und Betriebsrestaurant haben begonnen: Martin Schomaker, Vorstandsvorsitzender R. STAHL, und Waldenburgs Bürgermeister Markus Knobel (5. und 4. von links) beim Spatenstich.

R. STAHL, führender Anbieter von Produkten, Systemen und Dienstleistungen für den Explosionsschutz, wächst. Erst kürzlich wurde die Erweiterung der Logistik abgeschlossen, jetzt griff der Vorstandsvorsitzende Martin Schomaker erneut zum Spaten - für ein neues Entwicklungszentrum mit Labor, ein Kunden-Trainingscenter und ein Betriebsrestaurant. Damit investiert das Waldenburger Unternehmen weitere 13 Mio. Euro an seinem Stammsitz im Gewerbepark Hohenlohe. Ende nächsten Jahres sollen diese Erweiterungsprojekte abgeschlossen sein.

"Wir wollen mit neuen Produkten unser Wachstum forcieren und unseren Entwicklern mehr Platz für ihre Kreativität geben", begründet Schomaker den Bau des 3790 m² großen Forschungs- und Entwicklungszentrums. Auf weiteren 1905 m² entstehen ein Trainingscenter und das neue Betriebsrestaurant. "Unser Angebot an Seminaren rund um den Explosionsschutz wächst seit Jahren", erklärt Schomaker, "deshalb benötigen wir weitere repräsentative Räumlichkeiten für den Wissens- und Erfahrungsaustausch."

Auch der Waldenburger Bürgermeister Markus Knobel freut sich über die positive Entwicklung von R. STAHL. Er sieht die erneute Investition im Gewerbepark Hohenlohe als ein klares Bekenntnis zur Region und betrachtet das Unternehmen "als einen bedeutenden Werbeträger und eine wichtige Visitenkarte für den Standort".

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

TechnoPharm 2014

Highlights im Fachprogramm

Vom 30. September bis 2. Oktober 2014 findet in Nürnberg die TechnoPharm, Europas führende Fachmesse für sterile Verfahrenstechnik in Pharma, Food und Kosmetik, statt. Das Fachprogramm zur Messe wartet in diesem Jahr mit besonders vielen Highlights...

mehr...