News

Sartorius stärkt Präsenz in Osteuropa

Der internationale Prozess- und Labortechnologie-anbieter Sartorius hat in Polen und Ungarn neue Vertriebsgesellschaften gegründet. Mit der "Sartorius Mechatronics Poland" und der "Sartorius Stedim Poland" mit Sitz im polnischen Posen sowie der "Sartorius Mechatronics Hungária" und "Sartorius Stedim Hungária" in Budakeszi baut das Unternehmen seine Vertriebs- und Servicestruktur beider Sparten in Osteuropa weiter aus. Zuvor vermarktete Sartorius seine Produkte und Dienstleistungen in diesen Ländern über örtliche Vertriebspartner, die in die neuen Gesellschaften integriert werden. Neben dem Vertrieb der Sartorius-Produkte sind die Mitarbeiter in Polen und Ungarn auf umfangreichen Service, wie die Installierung, Inbetriebnahme und Wartung von Labor- und Industriegeräten spezialisiert. In einem eigenen Test-labor werden u.a. biotechnologische Testfiltrierungen für Kunden durchgeführt und optimiert. Künftig werden die polnischen und ungarischen Experten ihre anwendungsspezifischen und servicetechnischen Leistungen auch in den Nachbarländern Slowenien, Slowakei, Kroatien und Rumänien anbieten. Karl-Heinz Bornemann, Vertriebs- und Marketingleiter von Sartorius Mechatronics betont, dass Osteuropa eine Region mit großen Potentialen sei, die für beide Sparten von Sartorius gute Wachstumschancen biete. "Mit unserer in den letzten Jahren deutlich erweiterten Produktpalette sind wir ein interessanter Partner für die osteuropäischen Pharma-, Biotech-, Chemie- und Lebensmittel-produzenten", so Bornemann. "Die Neugründungen sind ein wichtiger Schritt für Sartorius, für unsere Mitarbeiter und für unsere Kunden."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige