Sartorius Stedim Biotech

Richtfest für neues Cell Culture Technology Center

Sartorius Stedim Biotech hat das Richtfest des neuen Cell Culture Technology Centers im Ulmer Science Park III am Eselsberg gefeiert.

Baustelle mit Fahnen beim Richtfest für neues Cell Culture Technology Center in Ulm © Sartorius

Das Labor- und Bürogebäude wird mit 6 000 Quadratmetern Nutzfläche die bisherigen räumlichen Kapazitäten in Laupheim ungefähr verdoppeln. Mit der Fertigstellung des Rohbaus liegt die rund 30 Millionen Euro teure Investition im Zeitplan. Der Umzug vom derzeitigen Standort nach Ulm ist für Ende 2019 geplant.

„Das Gebäude gibt uns neue Möglichkeiten, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen und als Unternehmen in einem zukunftsträchtigen Markt zu wachsen“, sagte Reinhard Vogt, Vorstandsmitglied der Sartorius AG.
Als Partner der biopharmazeutischen Industrie entwickelt das Unternehmen in Laupheim und künftig in Ulm Zelllinien und Proteinproduktionsprozesse, lizenziert Technologien zur Herstellung von Proteinen und bietet Zellkulturmedien an. Die durch lebende Zellen hergestellten Proteine kommen in der Entwicklung und Herstellung von Medikamenten zum Einsatz.

Sartorius Stedim Biotech hatte das Laupheimer Unternehmen Cellca 2015 mit rund 30 Mitarbeitern übernommen. Inzwischen sind dort rund 100 Mitarbeiter beschäftigt. Nach dem Umzug will das Unternehmen in Ulm auf mehr als 120 Mitarbeiter wachsen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...

Krebszell-Kultivierung

Zellen in der dritten Dimension

Mit den realen Strukturen und Wachstumsbedingungen in Geweben und Organen haben 2D-Kulturen wenig gemeinsam. 3D-Zellkulturen umgehen die Limitationen. Sie können zuverlässig, streng kontrolliert und einfach skalierbar im Biorektor kultiviert werden. 

mehr...