News

Schweizer Technologietransfer-Organisation Unitectra gewinnt EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2011

Die Schweizer Technologietransfer-Organisation Unitectra der Universitäten Basel, Bern und Zürich gewinnt den EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2011. Das Unternehmen wurde vom niedersächsischen Wirtschaftsminister Jörg Bode, Professor Dr. Heinz Riesenhuber, ehemaliger Bundesminister für Forschung und Technologie und Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG anlässlich der Eröffnungsfeier der BIOTECHNICA am Dienstagabend in Hannover gekürt. Die Auszeichnung wurde zum neunten Mal verliehen und richtete sich in diesem Jahr an europäische Transferorganisationen aus akademischen Instituten der Biotechnologie und Life Sciences, die sich durch erfolgreiche Leistungen im Technologietransfer zwischen Wirtschaft und Industrie hervorgetan haben.

Preisverleihung an den Sieger des diesjährigen EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD. Gewinner: Die Schweizer Technologietransfer-Organisation Unitectra AG der Universitäten Basel, Bern und Zürich. Geschäftsführer Herbert Reutimann (l) und Adrian Sigrist, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Bereich Life Sciences

"Unitectra zeichnet sich durch außerordentliche Leistungen bei der Förderung der Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Forschung und Wirtschaft aus", bestätigt Dr. Karsten Henco, Vorsitzender der internationalen Jury. "Die Organisation erfüllt die Anforderungskriterien für den diesjährigen Award in bester Weise und kann mit ihren Dienstleistungen auf beachtliche Erfolge verweisen." Unitectra bietet den Forschenden und den Universitätsleitungen ein breites Spektrum an Dienstleistungen in den Bereichen Forschungsverträge und Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen, insbesondere auch der Unterstützung von Firmengründungen. "Diese Auszeichnung freut uns sehr", sagt Herbert Reutimann, Mitgründer und Geschäftsführer von Unitectra. "Es ist für das ganze Unitectra-Team eine Anerkennung der in den letzten 15 Jahren geleisteten Arbeit und eine Bestätigung, dass wir mit unserer Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen den Universitäten und der Wirtschaft auf dem richtigen Weg sind." Die nicht-gewinnorientierte Aktiengesellschaft Unitectra befindet sich im Besitz der Universitäten Bern und Zürich.

Anzeige

Der EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD wird seit 2003 von der Deutschen Messe AG und ihren Partnern verliehen. Von 2011 an gelten neue Vergabekriterien für die Preisverleihung: Anstelle eines Ausschreibungsverfahrens tritt ein Nominierungsverfahren in Kraft. Statt bislang drei Unternehmen wird nur noch ein Gewinner prämiert. Zu jeder Preisvergabe gibt es ein anderes Schwerpunktthema. In diesem Jahr war es Technologietransfer. Informationen zu den Teilnahmebedingungen sowie über die Preisträger der vergangenen Jahre finden Sie im Internet unter http://www.biotechnica.de/de/ueber-die-messe/programm/european-biotechnica-award.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Labor der Zukunft

Startschuss für das smartLAB III

Bei der Labvolution 2019 soll das smartLAB erneut Publikumsmagnet und Highlight der Messe sein. Die Förderung durch das Land Niedersachsen ist jetzt gesichert. Damit fällt der offizielle Startschuss für die Neuauflage des intelligenten Labors der...

mehr...

Im Markt angekommen

Labvolution 2017

Die Veranstalter der Labvolution – der europäischen Fachmesse für innovative Labortechnologien und die Optimierung von Labor-Workflows – ziehen ein positives Resümee: Der Start sei gelungen – die Labvolution befinde sich auf dem richtigen Weg.

mehr...
Anzeige