News

Scil Proteins Affilin® Technologie wird dadurch noch leistungsfähiger

Scil Proteins gab heute bekannt, einen Vertrag zum Erwerb der Tat-Phage-Display Technologie mit der ipal GmbH und der Charité-Universitätsmedizin aus Berlin geschlossen zu haben. Die Tat-Phage-Display Technologie ermöglicht die gezielte Auswahl von Affilin® Wirkstoffen höchster Affinität und Selektivität aus Affilin® Bibliotheken der Scil Proteins. Finanzielle Details wurden nicht genannt. Seit 2006 verwendet Scil Proteins die Ribosome-Display Technologie im Rahmen eines Kreuzlizenzvertrages mit CAT/MedImmune zum Screening. Die Kombination der Tat-Phage-Display Technologie zusammen mit dem Ribosome-Display ermöglicht nun eine noch höhere Geschwindigkeit und Verlässlichkeit des Screeningvorgangs. "Wir sind sehr zufrieden, uns die exklusiven Nutzungsrechte an diesen einzigartigen und neuartigen Screening- und Selektionstechniken gesichert zu haben", sagte Dr. Ulrike Fiedler, die Geschäftsführerin von Scil Proteins. "Dadurch können wir den Wettbewerbsvorsprung unserer Affilin® Plattform für Wirkstoffe weiter ausbauen." Dr. Arnd Steuernagel, der wissenschaftliche Leiter von Scil Proteins, fügte hinzu: "Das Tat-Phage-Display wird die Möglichkeiten des Affilin® Selektionsvorgangs bedeutend erweitern. In Kombination mit unserem vollautomatischen Screening Prozess verläuft die Identifizierung neuer Affilin® Wirkstoffe in Hinblick auf die verschiedenen Klassen an Zielmolekülen in Zukunft viel flexibler." Scil Proteins plant, die neue Screeningmethode bei der Identifizierung neuer Affilin® Wirkstoffkandidaten einzusetzen, vor allem bei den Kernindikationen Krebs und Entzündungs- und Infektionskrankheiten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige