Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv>

ULT AG vergrößert Fertigungsfläche

Absaug- und FilterlösungenULT AG vergrößert Fertigungsfläche

Die ULT AG, Anbieter lufttechnischer Anlagen, ist weiter auf Expansionskurs. Mit der Eröffnung der mittlerweile fünften Produktionshalle wurde Anfang dieses Jahres die Fertigungsfläche um 1500 m² erweitert. 

sep
sep
sep
sep
Mit der Eröffnung der mittlerweile fünften Produktionshalle der ULT AG wurde Anfang dieses Jahres die Fertigungsfläche um 1500 m² erweitert.

Damit trägt das Unternehmen dem kontinuierlich gestiegenen Auftragseingang Rechnung. Im Rahmen des Neubaus entstehen auch neue moderne Fertigungslinien für das breite Produktspektrum des Unternehmens.

„Die wachsende Nachfrage nach Absaug- und Filterlösungen aus unserem Haus sowie die erfolgreiche Entwicklung unseres neuen Geschäftsbereichs Prozessluft-Trocknung ließen uns nahezu keine Wahl“, freut sich Alexander Jakschik, Vertriebs- und Finanzvorstand der ULT AG. „Außerdem ist die neue Produktionshalle eine Investition in die Zukunft. Wir expandieren nicht nur in Deutschland, sondern weiten nach und nach auch unsere internationale Präsenz aus. Grundlage dafür ist eine moderne und leistungsfähige Fertigung.“

Auf der zusätzlichen Produktionsfläche werden zukünftig sowohl Anlagen zur Luftreinhaltung als auch zur Prozessluft-Entfeuchtung gefertigt. Diese Systeme und Systemlösungen finden erfolgreich ihren Einsatz weltweit in unterschiedlichsten Industriesegmenten.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Zellkultivierung: Merck: neuer Filter für doppelte Filterkapazität

ZellkultivierungMerck: neuer Filter für doppelte Filterkapazität

Der neue Filter Millistak+® HC Pro findet Einsatz beim Klären und Downstream-Filtern von unbehandelten CHO-Zellernten und ermöglicht einen Tiefenfilterungsprozess mit hohem Reinheitsgrad.

…mehr
Sammelbecken für schweren Wasserstoff: An Kupferatome in einer Metall-organischen Gerüstverbindung binden bevorzugt Moleküle der schweren Wasserstoffisotope Deuterium und Tritium – die Metallatome sind hier daher symbolisch als Schalen dargestellt. (© Universität Leipzig / Thomas Häse)

Filter für schweren WasserstoffDeuterium und Tritium von Wasserstoff trennen

Deuterium und Tritium sind Stoffe mit Zukunft, machen sich aber rar. Die schweren Isotope des Wasserstoffs finden nicht nur zahlreiche Anwendungen in der Wissenschaft, sondern könnten als Brennstoffe der Kernfusion zum Energiemix von morgen beitragen.

…mehr
Eine MOF-Membran mit eingebauten Fotoschaltern trennt Moleküle. Über die Lichteinstrahlung lässt sich der Trennfaktor stufenlos einstellen. (Abbildung: Alexander Knebel / Universität Hannover und Lars Heinke / KIT)

Licht steuert Trennung von MolekülenMOF-Membran mit eingebauten Fotoschaltern

Neuartige Membranen, deren Selektivität sich dynamisch mit Licht schalten lässt, haben Forscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und an der Universität Hannover entwickelt: In die Membranen aus metall-organischen Gerüsten (MOFs) bauten die Forscher Azobenzol-Moleküle ein.

…mehr
Transmissionselektronenmikroskop-Aufnahme der Membran, erstellt im Ernst Ruska-Centrum. Die beiden Phasen für Protonen- und Elektronenleitung sind farblich gekennzeichnet: Bariumcerat dotiert mit Europiumoxid (BCEO) und mit Yttrium-, Europiumoxid-dotiertes Cer (CYO). (Copyright: Forschungszentrum Jülich)

WasserstoffabtrennungMaßgeschneiderte Membranen für die Umwelt

Durch das Verbrennen fossiler Energieträger in Kohle- und Gaskraftwerken entstehen umweltschädliche Abgase. Jülicher Forscher arbeiten an Möglichkeiten, diese Abgase nicht nur zu reduzieren, sondern auch nutzbar zu machen.

…mehr
Raffaele Mezzenga (rechts) und Sreenath Bolisetty begutachten im Labor eine Probe ihrer neuartigen Filtermembran. (Bild: ETH Zürich / Laboratory for Soft Materials)

WasseraufbereitungHocheffizienter Schwermetall-Filter

ETH-Forscher entwickeln ein neuartiges Wasserfiltersystem, das bisherigen Systemen in vielerlei Hinsicht überlegen ist: Es entfernt aus dem Wasser höchst effizient verschiedene giftige Schwermetall-Ionen und radioaktive Substanzen und lässt sich erst noch für die Wiedergewinnung von Gold nutzen.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter