European Biotechnica Award 2015

Jetzt bewerben

Unternehmen, die sich für den European Biotechnica Award 2015 bewerben wollen, können dies ab sofort tun. Im kommenden Jahr geht der Preis an ein europäisches Unternehmen, das eine so genannte „disruptive Technology“, also eine umwälzende Technologie in den Bereichen Biotechnologie oder Life Sciences etabliert und nachweislich zum geschäftlichen Erfolg geführt hat.

Der European Biotechnica Award wird seit 2003 vergeben und ist einer der bedeutendsten Preise für Biotechnologie-Unternehmen in Europa. 2013 ging er an die Firma Brain AG. Dr. Holger Zinke (links), CEO Brain AG, und Olaf Lies, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, anlässlich der Preisverleihung am 7. Oktober 2013 in Hannover. (Bild: Deutsche Messe)

Seit 2003 verleiht die Deutsche Messe AG mit ihren Partnern den Award, der sich seitdem als einer der bedeutendsten Biotechnologie-Preise in Europa etabliert hat. Verliehen wird er während der Eröffnungsfeier der Biotechnica am Montag, 5. Oktober, vor rund 500 Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in Hannover.

Die Teilnahme von Unternehmen am European Biotechnica Award erfolgt über zwei Wege: Zum einen können sich Firmen direkt bewerben, zum anderen nominiert eine internationale Jury Unternehmen, die für den Preis in Frage kommen. Im kommenden Jahr stehen bahnbrechende Technologien im Mittelpunkt. Gemeint sind damit neue Entwicklungen, die eine bestehende Technologie ersetzen oder technologische Lücken schließen konnten. Beispiele der Vergangenheit dafür sind etwa die PCR-Technologie in der Diagnostik, die monoklonale Antikörpertherapie in der Medizin oder auch enzymkatalysierte Produktionsprozesse in der Industrie.

Anzeige

Das Bewerbungsverfahren endet am 31. März 2015. An wen der Preis schließlich gehen wird, entscheidet die Jury nach Sichtung sämtlicher Vorschläge und Einsendungen. Dr. Karsten Henco, Jury-Vorsitzender und Vorstandsvorsitzender der HS LifeSciences GmbH, Düsseldorf: „Europa bleibt ein Motor für biotechnologische Innovation. Die Biotechnica ehrt Innovation mit dem Zukunftsanspruch internationaler Marktführerschaft.“

Informationen zu den Teilnahmebedingungen, der Jury sowie über die Preisträger der vergangenen Jahre finden Sie im Internet unter www.biotechnica.de/de/award.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Krebszell-Kultivierung

Zellen in der dritten Dimension

Mit den realen Strukturen und Wachstumsbedingungen in Geweben und Organen haben 2D-Kulturen wenig gemeinsam. 3D-Zellkulturen umgehen die Limitationen. Sie können zuverlässig, streng kontrolliert und einfach skalierbar im Biorektor kultiviert werden. 

mehr...
Anzeige