Verbandsnachrichten

VUP-Jahrestagung 2020 abgesagt

Die VUP-Jahrestagung wird für dieses Jahr komplett abgesagt. Grund dafür ist die weiterhin angespannte Pandemiesituation und die damit verbundene Planungsunsicherheit.

Der VUP-Vorstand entschied in seiner Web-Sitzung am 08.06., nicht nur den für den 21./22.09.2020 anvisierten Präsenztermin in Leipzig abzusagen, sondern wegen der Planungsunsicherheit aufgrund der Pandemiesituation auch von weiteren Verschiebungen oder Alternativterminen in diesem Jahr abzusehen.

Mitgliederversammlung
Auch die für den 21.09.2020 in Leipzig geplante Mitgliederversammlung des VUP wird als Präsenzveranstaltung abgesagt. Ein Ersatzpräsenztermin für 2020 ist zunächst nicht geplant. In der aktuellen Pandemiesituation hat der Gesetzgeber die Regularien für Vereine angepasst, so dass Mitgliederversammlung als Online-Konferenz abgehalten werden können. Der VUP-Vorstand hat die Geschäftsstelle damit beauftragt, diese Möglichkeit zu prüfen. Über die Ergebnisse werden die VUP-Mitglieder rechtzeitig informiert.

Hinsichtlich der im VUP in 2020 anstehenden Wahlen zum Präsidium sehen bereits die VUP-Satzung als auch die neuen gesetzlichen Vorgaben Möglichkeiten dergestalt vor, dass die Amtszeiten der momentanen Präsidiumsmitglieder nicht auslaufen.

Fachlicher Austausch über Online-Tools
Auch Fachthemen der Unternehmerkreise und Projektgruppen sollen in der aktuellen Situation nicht zu kurz kommen, nachdem nun die bei der Jahrestagung etablierten Fachforen nicht stattfinden können. Auf Anregung des Vorstandes soll der fachliche Austausch in Form von Webkonferenzen (nach Bedarf und Aktualität) fortgesetzt werden. Auch das Präsidium und der Vorstand des VUP werden weiterhin online tagen.

Anzeige

Quelle: VUP

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige