Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

VUP-Projektgruppe geplant

Wirksamkeitsprüfung antimikrobieller Produkte

Der VUP plant, bei entsprechender Zahl an Interessenten eine Projektgruppe einzurichten zum Thema Wirksamkeitsprüfung von Desinfektionsmitteln, Antiseptika und zahlreicher weiterer antimikrobieller Produkte, wozu auch antimikrobielle Oberflächen zählen.

Die aktuellen Herausforderungen der Wirksamkeitsprüfung antimikrobieller Produkte, Qualitätssicherung über Ringversuche und Laborvergleichstests, Methodenentwicklung insbesondere bezüglich der Robustheit sind Themen, die der Deutsche Verband Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP) auf Anregung aus Mitgliederkreisen in einer Projektgruppe aufgreifen möchte. Mit antimikrobiellen Produkten sind Desinfektionsmittel, Antiseptika, Wundauflagen, Wundspüllösungen und andere antimikrobielle Oberflächen von Metallen, Kunststoff, Textilien usw. gemeint.

Interessenten für die Mitwirkung in einer solchen Projektgruppe "Wirksamkeitsprüfung antimikrobieller Produkte" können sich formlos per E-Mail (unter office@vup.de) bis zum 21.01.2022 bei der VUP-Geschäftsstelle melden. Nach erfolgter Interessenbekundung in der Branche und Mitgliedschaft wird der Verband die Projektgruppe einrichten und zu einer konstituierenden Sitzung einladen. VUP-Projektgruppen sind Gremien, in denen sich kompetente Vertreter von Mitgliedsunternehmen und Gästen einer konkreten Fachfrage der Laborbranche annehmen. Weitere Informationen zu Projektgruppen und Gremienarbeit unter www.vup.de.

Anzeige

Quelle: Deutscher Verband Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige