News

Warum die Mikrobiologie dringend ein Umdenken benötigt

Der Fall von kontaminierten Infusionen in der Universitätsklinik in Mainz zeigt deutlich auf, dass im Bezug auf die mikrobiologische Methodik im Bereich von Bakteriennachweisen ein Umdenken notwendig ist. Die vermicon AG, Spezialist auf dem Gebiet der Bakterienanalyse, arbeitet seit 1997 mit der FISH-Technologie und weist so schnell und zuverlässig nahezu 100 % aller Keime - kultivierbar oder nicht - direkt in Proben nach.

Die Forschung der letzten 15 Jahre zeigte mittels neuer, verzerrungsfreier und molekularer Verfahren auf, dass den Mikrobiologen tatsächlich nur ein kleiner Teil aller Bakterien bekannt ist. Die große Mehrheit der Mikroorganismen ist auch heute noch nach wie vor unbekannt und daher mit konventionellen Verfahren nicht nachweisbar. Der Nachweis von Bakterien mittels Kultivierung, der seit über 100 Jahren ¿Gold Standard¿ ist, zeigt nur einen geringen Prozentsatz der Keime auf und ist gegenüber neuen, nicht kultivierungsabhängigen Verfahren damit stark im Nachteil.

In der Pharmacopoea Europaea, dem europäische Arzneibuch, ist bereits eine Alternativmethode anerkannt und verankert, die eine äußerst schnelle Vorgehensweise ohne Kultivierung ermöglicht: die FISH-Methode. Mit dieser Technologie arbeitet seit der Gründung 1997 die vermicon AG aus München. Das Unternehmen erkannte früh das Potenzial von FISH und entwickelte die Methode konsequent weiter bis hin zur Vermarktung unter eigenem Markennamen. Die vermicon identification technology (VIT) stellt die standardisierte und industrialisierte Form von FISH dar und wird weltweit im industriellen Umfeld eingesetzt. Gegenüber anderen kultivierungsunabhängigen Verfahren benötigt die Methode keine Isolierung von Zellbestandteilen und ist sehr robust.

Anzeige

¿Die aktuellen Fälle der kontaminierten Infusionen in Mainz sind ein erneuter Hinweis darauf, dass im Bezug der mikrobiologischen Methoden ein Umdenken stattfinden muss¿, fasst Dr. Jiri Snaidr, Gründer und CEO der vermicon AG zusammen. ¿Die heutigen Erkenntnisse fordern einen echten Paradigmenwechsel in der Mikrobiologie.¿

Weiterführende Informationen über die VIT-Technologie, allgemeine mikrobiologische Methoden und die vermicon AG sind online unter http://www.vermicon.com zu finden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...