Produkt der Woche

Korrosionsprüfgeräte

Moderne Qualitätskontrolle und Korrosionsforschung verlangen Prüfverfahren, mit deren Hilfe die Auswirkung von Korrosion auf Materialien und Produkte festgestellt werden kann.

Zwei Arten von Korrosionsprüfungen sind allgemein üblich:

  • Die Freibewitterung (Prüfung in Echtzeit unter natürlichen oder verschärften Bedingungen)
  • Die beschleunigte Prüfung im Labor

Die Laborprüfung mit entsprechenden Prüfgeräten bietet den grossen Vorteil, in relativ kurzer Zeit eine Aussage über das Korrosionsbild eines Testobjektes zu liefern. Die beschleunigte Reaktion wird in erster Linie durch Temperaturerhöhung und die Konzentration eines Mediums erreicht, das die Korrosion verursacht bzw. deren Verlauf beschleunigt..

Weitere Informationen finden Sie unter: www.liebisch.de
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Anzeige

Be prepared to Move It®!

Wünschen Sie sich eine effiziente und sichere Lösung für das synchrone Pipettieren mehrerer Proben zwischen unterschiedlichen Gefäß-Formaten, wie z.B. von Tubes auf Plates? Dann machen Sie sich startklar für Eppendorf‘s Neuerfindung der Adjustable...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

T5 JobMesse Hamburg am 16. Oktober

Unternehmen aus Hightech- wie IT und BIOTECH suchen neue Mitarbeiter. Auf Recruitingevents, wie der T5 JobMesse in Hamburg, stellen Arbeitgeber ausgewählter Zukunftsbranchen sich und ihr Stellenangebot vor. Für Naturwissenschaftler, Ingenieure und...

mehr...

Highlight der Woche

T5 JobMesse Berlin am 18. Juni

Einblicke in internationale Arbeitskulturen erhalten, prämierten Top-Arbeitgebern auf den Zahn fühlen oder mehr über aktuelle Forschungsprojekte erfahren. Auf Recruitingevents, wie der T5 JobMesse in Berlin, stellen Arbeitgeber ausgewählter...

mehr...