Für die Zellkultur

3D-Kollagengerüst

RAFT™ (Real Architecture For 3D Tissue) von der britischen Firma TAP Biosystems wird seit kurzem von Dunn Labortechnik angeboten. Das neuartige Verfahren dient der Produktion von Kollagengerüsten, in denen bereits die Zellen in einer extrazellulären Matrix integriert sind.

Das Verfahren ist schnell und einfach: Zellsuspensionen werden mit Kollagen und anderen Reagenzien gemischt, in Platten pipettiert und für kurze Zeit ruhen gelassen, damit sich ein Kollagen-Hydrogel bildet. Die speziell gestaltete RAFT-Platte mit ihren biokompatiblen Absorbern wird auf das Gel gesetzt und die Flüssigkeit resorbiert. Als Endprodukt entsteht in weniger als einer Stunde ein 3D-Scaffold mit Zellen für den sofortigen Einsatz.

3D-Zellkulturen sind für verschiedene Analysen und Bereiche bedeutend, wie z.B. Zellproliferation und Zellmorphologie, Zell-Zell- und Zell-Matrix-Interaktionsstudien, Zellinvasion und Zellmigration sowie Medikamentenstudien.

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Micro Contact Printing

Proteine von der Rolle

Um das Wachstum günstig zu beeinflussen, werden bei der Züchtung von Zellen immer öfter proteinbeschichtete Kulturschalen eingesetzt. Wissenschaftler haben eine Anlage entwickelt, mit der sich Proteinmuster im Rolle-zu-Rolle-Verfahren auf Folie...

mehr...