Lauda erweitert seine Geschäftsführung

Dr. Marc Stricker ist neuer Geschäftsführer

Der Temperiertechnikspezialist Lauda erweitert seine Geschäftsführung und hat Dr. Marc Stricker (43) zum Geschäftsführer der Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG bestellt. Der promovierte Ingenieur wird das Unternehmen zusammen mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter, Dr. Gunther Wobser (44), führen.

Dr. Gunther Wobser (links) und Dr. Marc Stricker werden sich ab 1. Januar 2015 die Verantwortungsbereiche in der Geschäftsführung teilen.

Ab dem 1. Januar 2015 steuert Dr. Stricker die Bereiche Betrieb, Forschung & Entwicklung, Informationstechnologie und Qualitätsmanagement und koordiniert die internationalen Entwicklungsaktivitäten der insgesamt vier Standorte. Dr. Gunther Wobser, der bereits fast 20 Jahre im Familienunternehmen tätig ist, wird als Vorsitzender der Geschäftsführung die Bereiche Finanzen & Personal, Marketing-Kommunikation, die drei Sparten Temperiergeräte, OEM sowie Heiz- und Kühlsysteme sowie die elf Auslandsgesellschaften verantworten. Zusätzlich wird der Diplom-Kaufmann Geschäftsführer der neuen Gesellschaft Lauda Scientific, die ab 2015 die Messgeräte vermarktet.

Bevor Dr. Marc Stricker am 1. Oktober 2014 zu LAUDA wechselte, war er Geschäftsführer bei dem wichtigen Zulieferer Speck Pumpen Walter Speck GmbH & Co. KG in der Nähe von Nürnberg. Zuvor arbeitete er als Projektleiter bei den Viessmann Werken in Allendorf. Zusätzlich zu seinem Studium zum Diplom-Ingenieur an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen einschließlich Promotion am Lehrstuhl für Technische Thermodynamik, erwarb er 2011 einen Master of Business Administration der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Anzeige

Dr. Gunther Wobser freut sich auf die Zusammenarbeit: „Nach dem Tode des Firmengründers im Jahre 1977 wurde Lauda in der Geschäftsführung immer von einem Tandem, über einige Jahre sogar von einem Trio, geleitet. Nach dem Ausscheiden meines Vaters, Dr. Gerhard Wobser, aus der Geschäftsführung im März 2010 sind weitere Unternehmen hinzugekommen und Umsätze und Mitarbeiterzahl enorm gewachsen. Zudem haben wir neue Strukturen geschaffen, so dass die Verantwortung wieder auf mehrere Schultern verteilt werden kann. Zusammen mit meinem internationalen Führungskreis und Dr. Marc Stricker an meiner Seite können wir unsere Prozesse weiter verbessern, die Kunden mit Innovationen begeistern und die begonnene Wachstumsstrategie erfolgreich fortschreiben.“

Für Dr. Marc Stricker ist die neue Aufgabe genau die Herausforderung, die er gesucht hat. „Ich kenne das Unternehmen Lauda schon seit vielen Jahren, hauptsächlich durch meine Tätigkeit für einen Schlüssellieferanten. Ich bin beeindruckt von seiner Dynamik und Innovationskraft. Temperiertechnik hat enorme Wachstumspotenziale und ist sehr nahe an meinem bisherigen Fachgebiet, der Thermodynamik. Meine umfangreichen Erfahrungen in Forschung, Entwicklung und Produktion kann ich sofort einbringen und freue mich auf die Arbeit mit den neuen weltweit 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – insbesondere mit Dr. Gunther Wobser, den ich ebenfalls seit einigen Jahren kenne und schätze.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...

Thermostate

Keeping Innovation Safe & Simple

Die neuen Kiss-Thermostate (Kiss = Keeping Innovation Safe & Simple) eignen sich für Routineaufgaben im Labor wie z.B. Probentemperierung, Analysenaufgaben und Materialprüfungen sowie das externe Temperieren von Messgeräten und Versuchsaufbauten.

mehr...

Mehrere Proben gleichzeitig

Schmelzpunktsysteme

Die neuen Excellence Schmelzpunktsysteme MP55 und MP80 basieren auf der gleichen Plattform wie die bereits etablierten MP70- und MP90-Schmelzpunktsysteme. Das Modell MP55 ist die Alternative zu manuellen Methoden.

mehr...
Anzeige

Mehr Platz im Bad

Kälte-Umwälzthermostate

Für die täglichen Arbeiten und Routineaufgaben im Labor bietet das Corio-Programm verschiedene Modelle wie Einhängethermostate, Bad- und Umwälzthermostate sowie neue, kraftvolle Kältethermostate.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite