Spezialofen

Bestimmung der CO2-Reaktivität von Petrolkoks

Industriell gefertigte Produkte aus Leichtbauwerkstoffen wie Aluminium verursachen geringere Energiekosten während ihrer Lebensdauer, was Aluminium zu einem Werkstoff der Zukunft macht. Für die Aluminiumgewinnung müssen hochreine Anodenmaterialien verwendet werden, um hochwertiges Aluminium herstellen zu können. CARBOLITE hat einen Spezialofen entwickelt, der die CO2-Reaktivität von Petrolkoks, dem späteren Anodenmaterial, nach der Norm ISO 12981-1 bestimmt.

Während des Prozesses heizt der vertikal angeordnete Ofen in deutlich weniger als einer Stunde auf 1000 °C und hält diese Temperatur mit einer Genauigkeit von ±1 °C. Die Temperatur in der Probenkammer wird durch ein Thermoelement ständig kontrolliert. Die Regelung erfolgt über einen hochwertigen digitalen PID-Regler. Ein akustischer Alarm ertönt, wenn die Temperatur stabil ist und mit der Messung begonnen werden kann. Ein separater Übertemperaturschutz verhindert ein Überhitzen des Systems.

In die Ofenapparatur ist ein CO2-Gas-Kontrollsystem integriert, das den Eingangsdruck einstellt und den Gasdurchfluss mit Hilfe eines digitalen Massendurchflussreglers reguliert. Dadurch wird der CO2-Gasfluss durch die Probenkammer während der Probenuntersuchung normgerecht konstant bei 50 l/h gehalten. Geschaltet wird das Gas durch digitale Ausgänge im Temperaturregler.

Bei einer Temperatur von 1000 °C reagiert das CO2-Gas mit dem Petrolkoks zu Kohlenmonoxid. Dies führt zu einem Gewichtsverlust der Probe, welcher ermittelt wird, um die Qualität des Petrolkokses zu bestimmen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Glühöfen

Kompakte Front- und Toploader

Die neuen platzsparenden Glühöfen VGLO-Toploader 10/11-1G und GLO 10/11-1G mobil ermöglichen Wärmebehandlungen ressourcenschonend bis 1100 °C unter Luft oder Inertgasen und unter Vakuum bis 750 °C.

mehr...
Anzeige

Muffelöfen

Phönix aus der Asche

Neben der laufenden Produktion ist eine schnelle Aschegehaltsbestimmung auch bei Eingangskontrolle von Rohstoffen sowie in der Forschung und Entwicklung von großer Bedeutung. Abhilfe schaffen hier die High-Tech-Muffelofensysteme von CEM.

mehr...

Phönix aus der Asche

Der schnellste Muffelofen der Welt

Unter Veraschungen in einem Muffelofen versteht man die thermische Zersetzung kohlenwasserstoffhaltiger Produkte, wobei die anorganischen Bestandteile zurück bleiben. So werden konventionelle Muffelöfen schon seit langer Zeit für die verschiedensten...

mehr...

Rohrofen

Für Anwendungen unter Schutzgas

Dieser neue Rohrofen von Linn High Therm ist zum Wärmebehandeln und Sintern von kleinen Bauelementen, Pulvern, Granulaten etc. konzipiert. Er besitzt eine abnehmbare Tür mit kleiner Edelstahlschale angebracht auf einer Lineareinheit.

mehr...

Schutzgaskammerofen

Zur Wärmebehandlung

Linn High Therm präsentiert einen neuen Schutzgaskammerofen mit gasdichter Muffel für den Einsatz bis 1050 °C. Sein Nutzraum reicht von 60 bis 480 l und kann nach Kundenwunsch gefertigt werden.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite