Analysator AREAMAT

Programm für Elementaranalytik und Oberflächenbestimmung

Mit seinem Know-how von mehr als einem Jahrhundert entwickelt und produziert Bruker JUWE Analysatoren zur automatischen Schnellbestimmung von Kohlenstoff, Schwefel, Sauerstoff, Stickstoff und Wasserstoff in Feststoffen. Anwendung finden die Systeme weltweit zur Kontrolle von Produktionsprozessen. Ein weiterer Produktbereich sind die Geräte zur Bestimmung der spezifischen Oberfläche von Feststoffen.

Der G4 ICARUS beispielsweise wird eingesetzt zur schnellen Bestimmung von Kohlenstoff und/oder Schwefel in unterschiedlichsten anorganischen Materialien. Stabile NDIR-Detektoren sorgen für eine hohe Auflösung, die Analysesoftware ist klar und einfach strukturiert.

G8 GALILEO ist ein Analysator für die schnelle Bestimmung von Sauerstoff, Stickstoff und Wasserstoff in zahlreichen Materialien. Einfaches Umschalten per Software von der simultanen Sauerstoff- und Stickstoff-Messung zur Bestimmung von Wasserstoff ist möglich.

G4 PHOENIX wiederum dient zur automatischen Bestimmung des Wasserstoffs in unterschiedlichsten Materialien, wie z.B. Stahl, Aluminium, Schweißmaterial, Schweißnähte etc. Schweißproben entsprechend EN/ISO 3690 und AWS A4.3 können durch Einsatz eines Infrarotofens mit 30 mm Rohrdurchmesser analysiert werden.

Der AREAMAT wird zur Bestimmung der spezifischen Oberfläche von Feststoffen eingesetzt und liefert somit eine wichtige Kenngröße zur Charakterisierung der Eigenschaften von feinteiligen, dispersen Feststoffen und porösen Substanzen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Marktübersicht

Partikelgrößenanalysatoren

Die Partikelgrößenanalyse dient der Charakterisierung und Klassifizierung von Sedimenten und Böden, aber auch in der Lebensmittelproduktion und -qualitätskontrolle kommt diese Analysenart zur Anwendung. Aktuell erhältliche Geräte und ihre...

mehr...
Anzeige

Elektrisch leitfähige Polymere

Kunststoffe assoziieren wir eigentlich nicht mit elektrischer Leitfähigkeit – eher das Gegenteil ist der Fall. Höchstwahrscheinlich hat aber jeder von uns bereits solche Kunststoffe in der Hand gehabt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite