Automatische IC-Probenverdünnung

Automatische Inline-Verdünnung für IC

Ionenchromatographische Messungen sind nur zuverlässig, wenn die Peakflächen innerhalb des Kalibrierbereichs liegen. Zudem überladen zu hohe Ionenkonzentrationen die Trennsäule. Dank automatischer Inline-Verdünnung ist es bei IC-Systemen von Metrohm unnötig, sich um diese Problematik zu kümmern: Für die automatische Verdünnung der Proben wird das IC-System (Professional IC 850, Professional Sample Processor 858 und MagIC-Net-Software) um einen magnetischen Rührer und einen Dosino 800 ergänzt. Der Dosino saugt eine definierte Menge der unverdünnten Probe an und transportiert sie zur Mischzelle. Nach Zugabe des Verdünnungsmediums wird die Probe zum Einspritzventil des IC transferiert. Die MagIC-Net-Software steuert die Verdünnungsschritte und führt alle Berechnungen aus.

Alternativ kann die Probe auch direkt injiziert werden. Nach der quantitativen Bestimmung der Probenbestandteile überprüft die Software automatisch, ob die Peakflächen in den Grenzen der Kalibrierung liegen. Ist das der Fall, wird die nächste Probe analysiert. Falls nicht, wird automatisch der Verdünnungsfaktor berechnet, die Probe entsprechend verdünnt und erneut analysiert.

Fazit: Automatische Inline-Verdünnung spart Zeit, reduziert Fehlerquellen und garantiert stets absolut präzise Messergebnisse.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite