Headspace-Autosampler HS-20

Auch für hoch siedende Substanzen

Der neue HS-20 Headspace-Probengeber erlaubt die präzise Analyse flüchtiger und semi-flüchtiger Verbindungen in einem großen Siedepunktbereich. Er erhitzt in einem gasdicht verschlossenen Probengefäß flüssige oder feste Proben auf eine voreingestellte Temperatur und injiziert die in die Gasphase diffundierenden flüchtigen Substanzen in ein GC- oder GCMS-System.

Einige Geräte-Highlights:

Um die Verlässlichkeit der Daten zu gewährleisten, müssen Verschleppungen minimiert werden; sogar hoch aktive Verbindungen dürfen nicht in der Flusslinie verbleiben. Die speziell desaktivierten Probenschleifen und Probenstrecke vermindern eine Probenadsorption und stellen damit eine extrem niedrige Verschleppung von 0,0001 % oder weniger sicher - und das selbst für Essigsäure.

Der HS-20-Ofen lässt sich auf maximal 300 °C einstellen, um eine Analyse hochsiedender Verbindungen zu ermöglichen, die mit herkömmlichen Headspace-Probengebern kaum möglich ist. Mit gerade einmal 30 cm besitzt der HS-20 die kürzeste Transferline zwischen Headspace und GC seiner Klasse.

Zur hoch empfindlichen Analyse flüchtiger Substanzen konzentriert das HS-20 Trap-Modell die relevanten Analyten zunächst auf. Durch das Abkühlen der Falle auf -20 °C mittels elektrischer Kühlfunktion lassen sich auch niedrig siedende Verbindungen sehr effizient in der Falle konzentrieren. Ausführlichere Infos unter http://bit.ly/Xnhp52.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

R&D Award

Harz zur biopharmazeutischen Aufreinigung

Merck wurde für sein Eshmuno® CP-FT-Harz mit einem der renommierten „R&D 100 Awards“ ausgezeichnet. Laut Unternehmen ist dies das erste Kationenaustauschharz am Markt, das für die Durchflussaufreinigung von Aggregaten mittels...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Umweltanalytik

Zwei Seiten einer Medaille

Was die Kopplung von Dünnschichtchromatographie (DC) und biologischen Wirktests für eine umfassende Bewertung von Umweltproben leisten kann, zeigen die Autoren von der Bundesanstalt für Gewässerkunde in Koblenz in diesem Fachbeitrag.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite