Modularer Lecksucher

Für Vakuumtests und Schnüffelprüfungen

Der Lecksucher ASI 35 arbeitet mit Helium oder Wasserstoff als Prüfgas und wird bei integralen und lokalisierenden Prüfverfahren beziehungsweise bei Kombinationen aus beiden eingesetzt. Dank der hohen Flexibilität eignet er sich für anspruchsvolle Prüfaufgaben mit kleinsten Untergrundsignalen und gewährleistet kurze Gesamtdurchlaufzeiten.

Modularer Lecksucher ASI 35 von Pfeiffer Vacuum.

Der modulare Aufbau des Lecksuchers eröffnet Integrationsmöglichkeiten auch unter beengten Platzverhältnissen. Er kann vollständig über PC oder SPS gesteuert werden oder aber über die optionale Benutzerschnittstelle. Für die Verbindung zwischen Vakuummodul und elektronischem Modul werden lediglich zwei Kabel benötigt, so dass der ASI 35 einfach zu installieren ist.

Der ASI 35 verfügt über eine wartungsarme Turbopumpe für hohes Heliumsaugvermögen, duale und unabhängig ausgelegte, langlebige Heizfäden sowie eine moderne Elektronik. Mit seiner hohen Leistung im Schnüffelbetrieb ist der ASI 35 insbesondere auch bei der Schnüffellecksuche an mehreren Punkten ideal.

Das elektronische Modul wurde für Universalspannung ausgerüstet, so dass sich der ASI 35 leicht in Systeme integrieren lässt, die für den weltweiten Einsatz bestimmt sind. Zudem ist der Lecksucher für Betriebsbedingungen mit Umgebungstemperaturen von bis zu 45 °C geeignet.

Bei kundenspezifischer E/A-Konfiguration kann das Gerät in der Grundausstattung auch ohne PC oder SPS betrieben werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Produkt der Woche

Universeller Lecksucher ASM 340

Das breite Anwendungsspektrum erstreckt sich von industriellen und analytischen Applikationen über Forschung & Entwicklung bis hin zum Beschichtungsmarkt. Der kompakte Lecksucher ist sowohl in Serienproduktionen als auch für Wartungsaufgaben...

mehr...
Anzeige

Infrarotkamera

Zum Orten von Gaslecks

Die FLIR GF320 ist eine speziell für die Gasvisualisierung in der chemischen Industrie und bei Biogasanlagen entwickelte Infrarotkamera. Den Kern der Kamera bildet ein gekühlter Detektor, der sich durch besonders gute Performance und eine hohe...

mehr...

Gasleck-Detektor LD239

Handlich und empfindlich

ATAS GL hat auf Basis der MEMS-Technologie (Micro-Elektro-Mechanical-Systems) einen modernen, ausgesprochen kompakten Gasleck-Detektor entwickelt, um kleine Undichtigkeiten rund um Fittings, Ferrules und Injektoren zu entdecken.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite