Steckanschlüsse

Fest oder flexibel

Für Kühlwasseranwendungen oder anspruchsvolle bzw. korrosive Industrieeinsätze empfiehlt Eisele die Kombination der Steckanschlüsse aus der Liquid- oder InoxLine mit ProWeld-Schläuchen. Bei Temperaturen bis 120 °C sollte man statt der Schläuche Rohre einsetzen und mit den Push-in-Fittingen verbinden.

Steckanschlüsse aus der Liquid- oder InoxLine mit ProWeld-Schläuchen

Für stärkere thermische Belastungen können diese Anschlüsse mit Dichtungen ausgestattet werden, die für höhere Temperaturen geeignet sind. Das Unternehmen liefert Push-in-Fittinge in Durchmessern von 4...20 mm, so dass das Konzept auch zur Hauptluftversorgung geeignet ist. Diese Art der Druckluftverbindung ist wartungsarm und langlebig.

Je nach Einsatzzweck können Dichtungswerkstoffe wie FPM, EPDM oder NBR verwendet werden. Push-in-Fittinge haben gegenüber einer Schneidringverschraubung den Vorteil, dass die Verbindung schneller montiert und wieder gelöst werden kann.

Ausgelegt sind alle Anschlüsse für Temperaturen von -20...+120 °C. Bei höheren Anforderungen können sie auf Wunsch mit anderen Dichtungen ausgestattet werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Steckverbinder für Rohre

Blitzmontagen ohne Werkzeuge

Versuchsanlagen, Experimentierplätze und Gerätesysteme in Laboratorien und im Technikum erfordern für ihren Betrieb neben der Stromzufuhr meist auch die Zu- und Abführung von flüssigen oder gasförmigen Medien, wie Kühlflüssigkeiten, Wärmesolen oder...

mehr...

Verschraubung radial demontierbar

Cut Lock Connector

Der Vorteil der neuen CLC-Verschraubung ist, dass die Rohrleitung für die Entnahme des Körpers axial nicht verschoben werden muss: Das spart Zeit, reduziert die Gesamtlänge der Leitungswege und ermöglicht strömungsgünstiges Verlegen der Leitungen.

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige

Rohrleitungsschnellverbinder

Rohrfitting

Programmerweiterung Das THOMAFLUID®-Programm von Reichelt Chemietechnik wurde jetzt um eine weitere Produktgruppe ergänzt. Es handelt sich hierbei um Rohrleitungsschnellverbinder für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Labortechnik

Fittings

Handbuch THOMAFLUID®-III Auf 116 Seiten stellt Reichelt Chemietechnik im Handbuch THOMAFLUID®-III sein umfangreiches Programm unterschiedlicher Schlauch- und Rohrverbinder vor. Hierbei handelt es sich um Verbindungselemente für Mikro- und...

mehr...

Drossel mit Klickfunktion

Garantiert fein dosiert

Die Ganzmetall-Anschlusskomponenten für Druckluft, Gase und Flüssigkeiten der Eisele Basicline sind Teil eines leicht montierbaren Baukastensystems. Mit der neuen Klickdrossel steht ab sofort ein weiterer Schwenkanschluss mit Dosierfunktion aus dem...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite