Pumpen für Vakuumfiltration

Mit verschleißminimiertem Membransystem

Viele Vakuumfiltrationen werden noch immer mit Wasserstrahlpumpen durchgeführt. In Laboren, in denen viel filtriert wird, sind Wasserverbrauch und die benötigte Zeit pro Filtrationsdurchgang durchaus Kostenfaktoren. Und wenn gefährliche Stoffe im Filtrat enthalten sind, kann dies zur Kontamination des Abwassers führen. Hier setzt die Firma Vacuubrand mit ihren Membran-Vakuumpumpen an. Denn diese ölfreien Membranpumpen mit verschleißminimiertem Membransystem zeichnen sich durch Laufruhe, Robustheit und lange Wartungsintervalle aus. Es gibt sie auch in einer chemiefesten Ausführung für aggressive Dämpfe.

Die einstufigen Pumpen mit einem Endvakuum von bis zu 70 mbar werden bevorzugt bei der Filtration blanker Flüssigkeiten, etwa zur Auffindung von Quellen mikrobieller Kontamination durch Membranfiltration, eingesetzt. Für die Vakuumbegrenzung bei der Keim- zahlbestimmung von Trinkwasser gibt es den optionalen Ausbau mit Vaku-umanzeige und Regulierventil. Hier empfehlen sich die Pumpen der ME1-Familie mit 100 mbar Endvakuum und Gasdurchsatz von 0,7 m³/h. Für Mehrfachfiltrationen mit 3- und 6-fach-Absaugungen stehen Pumpen der NT-Baureihe zur Verfügung. Zweistufige Pumpen aus der MZ2-NT-Familie (Endvakuum 7 mbar) beschleunigen die Filtration schwebstoffhaltiger Proben oder die Sterilfiltration von Nährmedien.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Präzises Dosieren im µl-Bereich

Mikrodosiereinheit

Mit der Mikrodosiereinheit 7615 erweitert der Fluidtechnikspezialist Bürkert sein Produktportfolio für analytische, bio-medizinische und medizinische Anwendungen um eine hochpräzise Membranpumpe zum exakten Dosieren von Flüssigkeiten im µl-Bereich.

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite