Labor 4.0

Flexible Labor-Infrastruktur

Mit dem modularen System „iHEX®“ von Smartlab Solutions kann das Grundkonzept des Labors neugestaltet werden, so dass Experimente intuitiv an einem Ort und digital unterstützt durchführbar sind.

© SmartLab Solutions

Die Funktionsintegration aller Geräte ermöglicht bestmögliche Platzausnutzung der Infrastruktur. Im Labor 4.0 sind alle aktiven Geräte miteinander vernetzt und mit einer neuartigen Prozesssteuerung verbunden. Mit dem innovativen Verbindungssystem „iHEX“-Connector werden prozessgetriebene Anordnungen für eine Vielzahl von Arbeitsabläufen im chemischen, physikalischen oder biologischen Labor auf Basis der gleichen Infrastruktur ermöglicht. Hier folgt der individuelle flexible Aufbau jedes Experiments dem natürlichen Fluss der Funktion statt der starren Laborausstattung, beschreibt Anbieter Smartlab Solutions.

Analytica 2022: Halle A3, Stand 312A

Quelle: SmartLab Solutions

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sitzen und Bewegen am Arbeitsplatz

Ergonomie im Labor

Im Arbeitsschutz spielen eine angemessene sowie angenehme Arbeitsumgebung und ergonomisches Mobiliar eine große Rolle. Doch auch der Mitarbeitende muss auf eine gesunde Körperhaltung beim Arbeiten und seine Sitzhaltung achten und sich zwischendurch...

mehr...

Modernisierung und Neubau

Labore einrichten

Th. Geyer bietet neben der Vollversorgung mit Verbrauchsmaterial, Geräten, Laborchemikalien und Life-Science-Produkten auch mit einem eigenen Expertenteam Dienstleistungen rund um die Planung von Laboreinrichtungen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite