Mikrowellen-Destilliersystem microDIST

Herstellung hochreiner Säuren mit Subboiling-Effekt

Erstmals können durch den Einsatz von Mikrowellentechnik hochreine Säuren gewonnen werden. Das neue „microDIST“-Verfahren nutzt den berührungslosen Energieeintrag von Mikrowellenheizung ausschließlich auf der Oberfläche der zu reinigenden Chemikalie. Die Säure befindet sich dabei in einem geschlossenen Behälter im Probenraum des Mikrowellensystems. Der Behälter ist im oberen Bereich aus einem für Mikrowellen durchlässigen Material gefertigt, d. h. die komplette Mikrowellenenergie steht ausschließlich für die Oberflächen-Verdampfung (Subboiling-Effekt) zur Verfügung. Der untere Bereich des Behälters schirmt die Mikrowellenenergie komplett ab, um eine Erwärmung der Säure in diesem Bereich zu verhindern. Die Eindringtiefe der Mikrowellen in die Säure – und dadurch auch die Erwärmung – wird somit kontrolliert und nur auf die oberste Schicht begrenzt.

Natürlich bleiben die Vorteile der Mikrowellentechnik – wie schnelle und gleichmäßige Erwärmung, kontaminationsfreie Energieübertragung, kein Nachheizen – auch weiterhin erhalten. Die Kombination der Mikrowellenheizung mit dem Verfahren der Subboiling-Reinigung garantiert eine höhere Reinheit bei gleichzeitiger Steigerung der Produktionsmenge. Die gereinigte Gasphase wird dann über eine große Ausgangsleitung direkt zu einem Kühler geleitet, wo die Säure kondensiert und in handelsüblichen Chemikalienflaschen aufgefangen wird. Der Füllstand in dem Auffanggefäß wird berührungslos durch Sensoren überwacht, die in die Steuerung des Systems eingreifen. Abhängig vom aktuellen Bedarf wird die Produktion „just in time“ durchgeführt. Die Anlage ist für eine Produktionsmenge zwischen 50…2000 ml/h ausgelegt. Für größere Mengen kann das patentierte Funktionsprinzip in größeren Systemen umgesetzt werden. Das komplette System ist sehr kompakt und kann ohne großen Aufwand in einem Abzug betrieben werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ultraspurenanalyse

Bessere Quecksilber-Nachweisgrenzen

Bei der Quecksilberbestimmung mit Hilfe der häufig verwendeten Kaltdampftechnik mit Anreicherung sind die Nachweisgrenzen stark von den Chemikalien-Blindwerten abhängig. Der Zusatz Hg-PUR wird direkt mit der Gas-/Chemikalienversorgung verbunden, ist...

mehr...

Muffelöfen

Schnellste Heizraten mit Mikrowellen

Die heutigen Laboröfen müssen eine Vielzahl an Aufgaben erfüllen - über das Trocknen und Aufschmelzen bis hin zu Veraschungen für Analysen. Je vielseitiger die Aufgaben geworden sind, desto technisch anspruchsvoller wurden die Öfen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

12 MP IDS-Kameras für Labor & Medizin

Perfektes Ergebnis selbst bei schwachen Lichtverhältnissen: IDS integriert den hochauflösenden 12 MP Sensor IMX226 von SONY in die nur 29 x 29 x 29 mm großen uEye CP-Kameras. Die neuen Modelle mit GigE- bzw. USB3-Schnittstelle bieten den bewährten Vision-Standard und sind ab Mai 2019 verfügbar.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

LABO Ausstellerporträts

Am 21. Mai 2019 startet in Hannover die Labvolution. Die LABO-April-Ausgabe mit dem großen Messeschwerpunkt erscheint am 26. April 2019 und liegt auch auf der Messe aus.
Zusätzlich zu Ihrer klassischen Anzeigenwerbung können Sie ein Ausstellerporträt buchen und auf Ihren Labvolution-Messestand einladen.

Zum Highlight der Woche...