Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte> Herstellung hochreiner Säuren mit Subboiling-Effekt

Anforderungen an Luftreinheit erfülltZertifizierte Reinraumleuchte für universellen Einsatz

Reinraum mit Leuchten

Die neue LED-Leuchte „Protection IPA“ von Regiolux erfüllt die ISO-Klasse 1 nach DIN EN ISO 14644-1 und damit die höchsten Anforderungen an Luftreinheit.

…mehr

Mikrowellen-Destilliersystem microDISTHerstellung hochreiner Säuren mit Subboiling-Effekt

Erstmals können durch den Einsatz von Mikrowellentechnik hochreine Säuren gewonnen werden. Das neue „microDIST“-Verfahren nutzt den berührungslosen Energieeintrag von Mikrowellenheizung ausschließlich auf der Oberfläche der zu reinigenden Chemikalie. Die Säure befindet sich dabei in einem geschlossenen Behälter im Probenraum des Mikrowellensystems. Der Behälter ist im oberen Bereich aus einem für Mikrowellen durchlässigen Material gefertigt, d. h. die komplette Mikrowellenenergie steht ausschließlich für die Oberflächen-Verdampfung (Subboiling-Effekt) zur Verfügung. Der untere Bereich des Behälters schirmt die Mikrowellenenergie komplett ab, um eine Erwärmung der Säure in diesem Bereich zu verhindern. Die Eindringtiefe der Mikrowellen in die Säure – und dadurch auch die Erwärmung – wird somit kontrolliert und nur auf die oberste Schicht begrenzt.

sep
sep
sep
sep
Mikrowellen-Destilliersystem microDIST: Herstellung hochreiner Säuren mit  Subboiling-Effekt

Natürlich bleiben die Vorteile der Mikrowellentechnik – wie schnelle und gleichmäßige Erwärmung, kontaminationsfreie Energieübertragung, kein Nachheizen – auch weiterhin erhalten. Die Kombination der Mikrowellenheizung mit dem Verfahren der Subboiling-Reinigung garantiert eine höhere Reinheit bei gleichzeitiger Steigerung der Produktionsmenge. Die gereinigte Gasphase wird dann über eine große Ausgangsleitung direkt zu einem Kühler geleitet, wo die Säure kondensiert und in handelsüblichen Chemikalienflaschen aufgefangen wird. Der Füllstand in dem Auffanggefäß wird berührungslos durch Sensoren überwacht, die in die Steuerung des Systems eingreifen. Abhängig vom aktuellen Bedarf wird die Produktion „just in time“ durchgeführt. Die Anlage ist für eine Produktionsmenge zwischen 50…2000 ml/h ausgelegt. Für größere Mengen kann das patentierte Funktionsprinzip in größeren Systemen umgesetzt werden. Das komplette System ist sehr kompakt und kann ohne großen Aufwand in einem Abzug betrieben werden.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

AnwenderseminarElementanalytik

Bei diesem eintägigen Anwenderseminar steht der praktische Nutzen und Einsatz der Elementanalytik im Vordergrund. Die Teilnehmer erhalten Informationen aus erster Hand bei der anschließenden Ausstellung aktueller ICP-MS-, ICP-OES-, AAS- sowie Probenvorbereitungssysteme.

…mehr
autoCollect-System

Mit mobilem ProbensammlerQuecksilberanalyse von Gasen

Ein neuentwickeltes Gerät vereinfacht nun die Quecksilberanalyse von diversen Gasen. Das handliche autoCollect ist akkubetrieben und unterstützt die Probennahme vor Ort.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Der Brechungsindexdetektor von Testa Analytical Solutions wurde für anspruchsvolle GPC/SEC-Anwendungen entwickelt. (Bild: Testa Analytical Solutions)

DetektionssystemBrechungsindexdetektor für anspruchsvolle GPC/SEC-Anwendungen

Der Differential Refractive Index (DRI)-Detektor von Testa Analytical Solutions wurde für den Einsatz mit GPC/SEC-Multi-Detektorsystemen entwickelt und ist mit seiner hohen Empfindlichkeit als Begleiter bei der Charakterisierung von natürlichen und synthetischen Polymeren sowie für Proteinuntersuchungen einsetzbar.

…mehr

Achema 2018 – Halle 4.1, B49Partner für die Dampfsterilisation

Systec präsentiert auf der Achema über 70 Autoklaven-Typen mit einem Kammervolumen ab 23 bis 1580 Liter. Der Autoklaven-Hersteller Systec und Evidencia, Dienstleister im Bereich Qualifizierung von Autoklaven sowie Prozessvalidierung, stellen an einem gemeinsamen Messestand aus.

…mehr
Das neue Injektorsystem EasyLoad von Miele für die schnelle, leichte und sichere Aufbereitung von Laborglas. (Bild: Miele)

Achema 2018 – Halle 4.1, Stand H 15Schnelle Beladung und effiziente Nutzung des Spülraums

Miele hat ein neues Zubehörprogramm für seine Laborspüler, mit welchem sich der Beladungsaufwand reduziert und Laborglas besser vor Beschädigung geschützt ist: EasyLoad heißt das System, das die Beladung einfacher und schneller macht.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung