Mikrowellen-Feuchtemesssystem MOIST xLAB 100

Schnelle Feuchtemessung in Pulvern und Schüttgutern

Das anlässlich der PowTech vorgestellte kompakte, leichte Mikrowellen-Feuchtemesssystem MOIST xLAB 100 ersetzt Trockenschrank oder Feuchtewaage. Es misst zuverlässig die Feuchte in Schüttgütern und Pulvern schnell und repräsentativ; selbst Anwendungen in Schlämmen wurden bereits realisiert. Statt 10…45 min Messzeit mit einer Feuchtewaage dauert die einzelne Messung mit MOIST xLAB 100 gerade mal eine Sekunde. Das neue Gerät dient manuellen oder auch automatisierten Stichprobenmessungen. Kundenspezifische Materialkalibrationen ermöglichen repräsentative bzw. genaue und reproduzierbare Messungen.

Das Probevolumen kann bis zu 250 ml betragen und die Probentemperatur darf zwischen 0 und 70 °C liegen. Die Messung erfasst sowohl Oberflächen- als auch Kernfeuchte, da die Eindringtiefe der Mikrowellen bis zu 10 cm reicht. Das Laborgerät ist als „einfaches“ Tischgerät ohne Speicherfunktionen, ohne Schnittstellen oder mit USB 2.OB-Schnittstelle und Speicher für 100000 Messwerte samt Echtzeituhr und Auswertesoftware MOIST LAB MONITOR lieferbar.

Eine dritte Geräteversion bietet zusätzlich erweiterte Dokumentations-, Statistik- und Archivierungsfunktionen, programmierbaren Messablauf, Diagramm- und Trendanzeige etc.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...