Reaktorsysten EasyMax

Ein Reaktorsystem für optimale Syntheseresultate

Das tägliche Arbeitsgerät des organischen Synthesechemikers hat sich seit über 100 Jahren kaum verändert. Der einfache Glaskolben spielt immer noch die Hauptrolle im Syntheselabor. Das neue EasyMax™ System räumt hier auf und bietet ein leistungsstarkes, aber dennoch flexibles und einfach zu bedienendes Reaktorsystem.

Temperaturkontrolle, Reproduzierbarkeit und Informationsdichte werden auf einen bisher nicht gekannten Level gehoben. Gefäße von 10…100 ml lassen sich auf Knopfdruck zwischen -25 und +180 °C heizen und kühlen und das so schnell wie im Rundkolben.

Das EasyMax™ System erfordert dabei nur eine minimale Stellfläche und Infrastruktur. Durch die innovative Thermostatisierung reicht einfaches Kühlwasser aus, ein lauter und platzraubender Thermostat entfällt. Die Bedienung erfolgt auf Knopfdruck über einen Touchpad, kein PC, keine komplexe Software. Die Lernphase entfällt und die Akzeptanz ist unmittelbar gegeben. Durch die beleuchteten Sichtfenster hat der Anwender seine Synthese nicht nur jederzeit im Blick, sondern auch stets unter Kontrolle.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ein risikobasierter Ansatz

Pipettenleistung überprüfen

Für eine gleichbleibende Qualität und Genauigkeit von Pipettiervolumina müssen Pipetten regelmäßig geprüft und kalibriert werden. Ggf. könnten Maßnahmen hierzu und deren Häufigkeit bezogen auf die jeweilige Anwendung risikobasiert bewertet und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige