TOC-TN-Analysator IL 550

Selbst für dicke Brocken

TOC und TN, Flüssigkeiten und Feststoffe, partikel- und salzhaltige Proben – alles kein Problem für den IL 550 TOC-TN-Analysator mit Hochtemperatur-Aufschluss. Seine Partikelgängigkeit ist exzellent (Anhang C EN1484: 100 µm Cellulosesuspensionstest). Die Injektion erfolgt septumfrei, ohne Schläuche oder Ventile, direkt in das Verbrennungsrohr. Möglich macht dies der pneumatische Port, der die Spritze hermetisch umschließt. Die Nadel bleibt während der Verbrennung im Ofen, anschließend wird sie automatisch gespült. So werden Verschleppungen vermieden. Das variable Injektionsvolumen von 50…500 µl erlaubt eine volumenabhängige Kalibrierung ohne das zeitraubende Ansetzen verschiedener Standards.

Feststoffanalytik im Modul HSC 1300: Kontaminationsfrei zu beschicken und gut zu verfolgen – dank Laminar Air Flow Probenschleuse.

Die Aufschlussraten sind hervorragend. Eine Ofentemperatur von 950 °C und die optimierte Zusammenstellung der Katalysator-Packung ermöglichen die vollständige Oxidation partikelhaltiger Proben sowie schwer aufschließbarer Substanzen. Selbst bei hohen Salzfrachten und aggressiven Proben sind lange Standzeiten des Katalysators gewährleistet. Die VITA-Software sorgt zudem für eine langzeitstabile Kalibrierung. Der große Messbereich von 0,05…30000 mg/l TOC und 0,1…100 mg/l TN macht präzise Analytik ohne Verdünnungen möglich.

Bei der Serienanalytik von Feststoffen kommt das Modul HSC 1300 zum Einsatz. Die Oxidation erfolgt katalysatorfrei bei 1300 °C im Keramik-Verbrennungsrohr. Eine Probenschleuse (Laminar Air Flow) verhindert Kontaminationen durch die Umgebungsluft. Die Verbrennung kann beobachtet werden. Große Einwaagen bis 3 g sind möglich – für zuverlässige Ergebnisse auch bei inhomogenen Proben.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ab Juni nur noch Hach

Namensänderung bei Hach Lange

Vor über 10 Jahren wurden die beiden Firmen Hach und Dr. Lange zusammengeführt, die sich als Hersteller von Geräten und Reagenzien für die Wasseranalyse einen Namen gemacht hatten. Ab Juni wird Hach Lange in Europa nun unter dem global einheitlichen...

mehr...
Anzeige

INTEGRA erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten

INTEGRA Biosciences erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten mit der Einführung einer neuen 16-Kanal-Pipette. Das neue Modell ist ergonomisch gestaltet, um die Produktivität zu steigern und die Handhabung durch den Benutzer zu verbessern, und ist in den Größen 10, 50 und 100 µl erhältlich.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

NEU: LABO Kompass
HPLC Anwenderwissen im August 2019

Kompakte Orientierung in Ihrem Laboralltag. Richten Sie sich richtig aus! Anwenderwissen, Produkt- und Firmenpräsentationen, Anbieterverzeichnis, Trends, Termine uvm.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige