Vakuumkonzentratoren CentriVap

Kontrolliert heizen bis +100 °C und kühlen bis -4 °C in einem Gerät

Der gekühlte CentriVap von Labconco ist laut Pressemitteilung der einzige Vakuumkonzentrator auf dem Markt, mit dem Sie während des Einengens Ihre Proben sowohl heizen als auch kühlen können. Temperieren Sie Ihre Proben zwischen -4 und +100 °C mit individuell anpassbarem Temperaturprogramm.

Die Oberflächenvergrößerung durch Zentrifugation, die Dampfdruckdifferenz durch Vakuumtechnik und das Erwärmen des Probengutes beschleunigen den Eindampfprozess wesentlich. Der gekühlte CentriVap ist insbesondere für kleinere Mengen hitzeempfindlicher Proben geeignet. RNA- und Proteinproben lassen sich mit diesem Modul schonend und einfach aufkonzentrieren.

Die Handhabung ist sehr einfach. Bis zu 9 Protokolle für Zeit, Temperatur, Druck und Rotationsgeschwindigkeit können gespeichert werden. Sie sind vom Anwender individuell parametrierbar und ermöglichen reproduzierbare Evaporationsroutinen für verschiedene Applikationen und Probenarten. Die Programme 1 bis 3 werden durch 3 Schnell-Start-Tasten aktiviert. Ein Knopfdruck genügt und schon geht’s los.

Ein einzigartiges Zubehör ist der CentriZap, ein Stroboskopblitz, mit dessen Hilfe der Füllstand der Probe überprüft werden kann, ohne das der Eindampfvorgang unterbrochen werden muss. Er ist perfekt auf die Geschwindigkeit des Rotors abgestimmt. Die Probengefäße können während der Zentrifugation individuell beobachtet werden. Eine optimale Kontrolle des Eindampfvorganges ist somit gewährleistet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige