Labortechnik

XPS-Seminar mit Live-Anwendungen

Die Thermo Fisher Scientific GmbH veranstaltet am 09. April 2008 das Einführungsseminar für XPS. Im Seminar steht exklusiv für Live-Messungen auch ein K-Alpha zur Verfügung. XPS steht für Röntgen-Photoelektronen-Spektroskopie. Diese Technologie wird bereits heute in einigen Industriezweigen und vor allem in der Materialforschung und -entwicklung eingesetzt. Durch die Einführung neuer, kompakter und einfach zu bedienender Systeme erweitert sich nun der Anwendungsbereich für die XPS.

Um XPS schnell zu verstehen, ist eine Live-Vorführung das Mittel der Wahl. Nach einer Live-Demonstration direkt am K-Alpha ist jedem Teilnehmer – auch bei geringeren Vorkenntnissen in der Oberflächenanalyse – klar, welchen Nutzen die XPS-Technologie hat und für welche Applikationen sie eingesetzt werden kann. Beeindruckend ist insbesondere, wie schnell und wie leicht mit dem K-Alpha hochgenaue Ergebnisse z.B. zur exakten prozentgenauen chemischen Zusammensetzung von Oberflächen erzielt werden. Deshalb können Teilnehmer am Seminar eigene Proben zur Verfügung stellen, die von den Applikations-Spezialisten mit dem neuen System vermessen werden.

Bei der XPS werden Oberflächen mit monochromatischer Röntgenstrahlung beschossen und dadurch Elektronen unterschiedlicher Energien erzeugt. Diese können energieaufgelöst detektiert und als Spektrum über der Energie dargestellt werden. Jedes Atom emittiert Elektronen mit charakteristischer Energie und ist somit identifizierbar wie auch in seiner Menge quantifizierbar. Es können Atome wie auch Bindungszustände nachgewiesen werden. Ein bildgebendes Verfahren erlaubt die Darstellung der Zusammensetzung größerer Oberflächenbereiche. Mit einem Ionenstrahl können durch Abrasion auch Tiefenprofile erstellt werden.

Anzeige

Besonders interessant ist das Seminar für alle, die mit funktionalen Oberflächen und Beschichtungen aller Art zu tun haben. Die oberen 10 nm einer Oberfläche entscheiden vielfach über chemische und physikalische Eigenschaften eines Materials. Die Einsatzgebiete liegen in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, in der Herstellung von Halbleiterchips, in der Medizintechnik, der Glasherstellung, der Metallurgie, der Biotechnologie sowie in der Entwicklung neuer Werkstoffe.
In dem Seminar präsentieren renommierte Forscher und ausgewiesene XPS-Experten ihre Anwendungsbeispiele, nachdem die Grundlagen der XPS-Technologie dargelegt wurden. Der Besuch des Seminars ist kostenfrei. Online-Anmeldungen sind auch unter www.thermo-xps.de möglich. Anmeldungen richten Sie bitte an: Thermo Fisher Scientific GmbH, Frau Kleine, Im Steingrund 4-6, 63303 Dreieich, Tel. 06103/4081260, Fax /4081640.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...