Tribologiezelle für Rheometer

Tribologiezelle für Rheometer

Thermo Fisher Scientific hat eine neue Tribologiezelle für seine Rheometerserie vorgestellt. Rheometer mit einem Normalkraftsensor wie Thermo Scientific HAAKE MARS oder Thermo Scientific HAAKE RheoStress 6000 sind nun in der Lage, das tribologische Verhalten von Materialien zur Herstellung mechanischer Lager zu analysieren.

Tribologische Wechselwirkungen treten immer dann auf, wenn zwei oder mehr Materialien aufeinander gleiten oder reiben. Diese haben enorme Auswirkungen auf die Konstruktion von Lagern und sind in Fachrichtungen vom Maschinenbau bis zur Medizintechnik sowie Industrien wie zum Beispiel die Luftfahrt und Verteidigung als auch Antriebs- und Steuerungstechnik von Bedeutung. Selbst Entwicklungen in der Kosmetik, beispielsweise von Lippenstiften, Hair Conditionern und Shampoos, profitieren von einem besseren Verständnis der Verfahren zur Oberflächenbearbeitung.

Die Tribologiezelle für Rheometer besteht aus einer unteren und einer oberen Messgeometrie aus Edelstahl. Die untere Messgeometrie ist als Speicher ausgeführt und ermöglicht Reibungsmessungen an Lagerelementen mit und ohne Schmierung. Das Gegenstück ist mit einer biegsamen Welle ausgestattet, um die konzentrische Lage einer Kugel aus Stahl oder anderen Materialien (etwa Keramik) sicherzustellen. Da empfohlen wird, jeden Test mit einer neuen Kugel auszuführen, gewährleistet das Design der Messzelle, dass die Kugel sich einfach und schnell austauschen lässt. Die Messzelle kann in die Temperierkammer (CTC – Control Test Chamber) des Rheometers oder in eine Peltier-Temperiereinheit für temperaturabhängige Tests zwischen –40...200 °C integriert werden.

Anzeige

Die Verwendung der Mess- und Auswertungssoftware für Rheometer, Thermo Scientific HAAKE RheoWin, ermöglicht die Definition eines vollautomatischen Messverlaufs für die Analyse des tribologischen Verhaltens von Materialkombinationen mit und ohne Schmierstoff.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige

Raman-Imaging

Mit aktiver Fokus-Stabilisierung

Mit neuen Raman-Imaging-Optionen bietet Witec seine aktuelle Software Suite Five an. Neben verbesserten und neuen Funktionen zur Aufnahme und Auswertung der Daten beinhaltet Suite Five jetzt eine Steuerung für die aktive Fokus-Stabilisierung, die...

mehr...

Imaging

Segmentierung korrelativer Mikroskopiedaten

Die Zeiss ZEN Intellesis-Plattform ermöglicht eine integrierte Segmentierung mikroskopischer 2D- und 3D-Datensätze für den Routineanwender. Sie ist für alle Licht-, Konfokal-, Röntgen-, Elektronen- und Ionenmikroskope von Zeiss erhältlich.  

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...