Opto-digitales Mikroskop DSX500i

Für die Materialforschung

Das hier vorgestellte DSX500i ist das erste inverse System-Mikroskop für die Materialforschung. Als Mitglied der neuen opto-digitalen DSX-Serie von Olympus ist es bedienungsfreundlich und dank seiner verschiedenen Betriebsarten für den Neueinsteiger ebenso geeignet wie für den erfahrenen Anwender.

Die intuitive Touchscreen-Benutzeroberfläche führt den Anwender durch alle Schritte der Bildaufnahme, wobei diese automatisch optimiert werden kann. Wenn ein Anwender die Steuerung über eine Computermaus bevorzugt, ist auch das kein Problem.

Als inverses hochauflösendes Mikroskop der DSX-Serie kombiniert das DSX500i optische und digitale Techniken und ermöglicht dem Anwender eine äußerst exakte und zuverlässige Untersuchung, Inspektion sowie Analyse. Damit eignet es sich ideal für Anwendungen wie Korngrößenbestimmung und Metallografie. Weitere Infos unter http://bit.ly/PToRUw.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...