Vollautomatisch und sekundenschnell

Benetzungsanalyse mit Doppeldosiersystem

Krüss hat ein neuartiges Doppeldosiersystem für die Benetzungsanalyse fester Oberflächen entwickelt. Das Dosiermodul DS3252 leistet in Verbindung mit Kontaktwinkel-Messinstrumenten von Krüss vollautomatische Bestimmungen der freien Oberflächenenergie (SFE) innerhalb einer Sekunde. Wegen der extrem kurzen Messzeiten ist die neue Dosierlösung besonders für die Qualitätssicherung bei der Reinigung, Vorbehandlung und Beschichtung fester Materialien geeignet. Aber auch für F&E-Abteilungen ist das System mit genauen, reproduzierbaren Analysen und wissenschaftlichen Auswertungsmethoden geeignet.

Schnelle Benetzungsanalyse durch Doppeldosiersystem mit speziellem Auswerteverfahren.

Die neue Dosiereinheit arbeitet mit zwei parallel angeordneten Druckdosierungen, welche je einen Tropfen der beiden Testflüssigkeiten Wasser und Diiodmethan simultan auf der Probe erzeugen. Der Vorgang gleicht trotz hoher Geschwindigkeit dem sanften Absetzen von Tropfen durch eine Dosiernadel. Das kontaktlose Verfahren verhindert eine ungewollte Berührung und somit eine mögliche Kontaminierung oder Beschädigung der Probe. Für eine einfache Handhabung der Dosierung sorgen schnell entnehmbare Kartuschen, in welche die Testflüssigkeiten direkt gefüllt werden. Eine Füllung reicht dabei für etwa 1000 Messungen der SFE.

Für Schnelligkeit sorgt auch das für Messungen mit der Doppeldosierung entwickelte Auswerteverfahren: Zur gleichzeitigen Darstellung beider Tropfen im Video ist das Bildfeld der hochauslösenden Kamera gesplittet, so dass die Tropfenkonturen in zwei parallelen Videobildern analysiert werden. Aus den resultierenden Kontaktwinkeln berechnet die Software die SFE des Festkörpers. Der gesamte Vorgang vom Start der Dosierung bis zur Berechnung der SFE vollzieht sich vollautomatisch innerhalb einer Sekunde. Für diese innovative „One-Click-SFE“-Methode hat Krüss bezüglich der neuartigen Dosiertechnik ein Patent angemeldet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Materialanalytik

Tensiometer bis 300 °C

Krüss bringt sein Force Tensiometer K100 jetzt in einer modernisierten Variante mit der neuen Software Advance auf den Markt und hat darüber hinaus zwei neue Temperiereinheiten für das Messinstrument entwickelt.

mehr...
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige

Raman-Imaging

Mit aktiver Fokus-Stabilisierung

Mit neuen Raman-Imaging-Optionen bietet Witec seine aktuelle Software Suite Five an. Neben verbesserten und neuen Funktionen zur Aufnahme und Auswertung der Daten beinhaltet Suite Five jetzt eine Steuerung für die aktive Fokus-Stabilisierung, die...

mehr...

Imaging

Segmentierung korrelativer Mikroskopiedaten

Die Zeiss ZEN Intellesis-Plattform ermöglicht eine integrierte Segmentierung mikroskopischer 2D- und 3D-Datensätze für den Routineanwender. Sie ist für alle Licht-, Konfokal-, Röntgen-, Elektronen- und Ionenmikroskope von Zeiss erhältlich.  

mehr...