Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

Micro-Array-HandlingProtein-Microarrays

Protein-Microarrays spielen eine immer größere Rolle bei der Proteomanalyse, der Identifikation pharmazeutischer Wirkstoffe und in der Diagnostik. Für viele dieser Anwendungen ist Nitrocellulose die optimale Slide-Oberfläche. Für das Nexterion® Slide NC wird eine Nitrocellulose-Beschichtung verwendet, die von Sartorius speziell für Protein-Microarrays entwickelt wurde. Die dreidimensionale Struktur und ihre Porengröße wurden für eine hohe Protein-Affinität und das Stabilisieren der aktiven Protein-Konformation optimiert.

sep
sep
sep
sep
Micro-Array-Handling: Protein-Microarrays

Eine neuartige Beschichtungstechnik in Verbindung mit einer strengen Überwachung der physikalischen Eigenschaften der Beschichtung garantieren eine hohe Chargenkonstanz und gleichbleibend gute Ergebnisse. Die dreidimensionale Mikroporenstruktur der Nitrocellulose stellt im Vergleich zu zweidimensionalen Silan-Beschichtungen eine wesentlich größere Oberfläche für die Immobilisierung von Proteinen zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

StoffwechselforschungStudie entschlüsselt neue Diabetes-Gene

Wissenschaftler haben ein Netzwerk aus Genen identifiziert, die eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Stoffwechselerkrankungen wie beispielsweise Diabetes spielen könnten. Die Arbeit entstand federführend durch ein Team des Helmholtz Zentrums München sowie des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD).

…mehr

Targeted MetabolomicsBiocrates Life Sciences übernimmt Metanomics Health

Die Biocrates Life Sciences AG hat die Metanomics Health GmbH übernommen. Damit will das Unternehmen seine Führung im Bereich Metabolomics und Krankheitsfrüherkennung ausweiten.

…mehr
Onkologie: 1,5 Millionen für die Erforschung der Myc-Proteine   

Onkologie1,5 Millionen für die Erforschung der Myc-Proteine  

Bei vielen Tumoren des Menschen ist ein bestimmtes Gen übermäßig aktiv. An diesem Gen forscht Elmar Wolf. Der Europäische Forschungsrat hat ihm dafür einen „Starting Grant“ über 1,5 Millionen Euro verliehen. Wolf ist Molekularbiologe am Lehrstuhl für Biochemie und Molekularbiologie der Universität Würzburg.

 

…mehr

HochdurchsatzverfahrenNeue Förderinitiative für Sequenzierungen

Die DFG will an den deutschen Universitäten die Anwendung von Hochdurchsatzverfahren stärken. Das Fördervolumen beläuft sich auf insgesamt 42 Millionen Euro für eine Laufzeit von zunächst drei Jahren.

…mehr
Substanzbibliothek PROPEL

ProteomeTools-ProjektMeilenstein für die Analyse menschlicher Proteome

Unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Wissenschaftler eine Bibliothek mit mehr als 330000 Referenzpeptiden aufgebaut. Diese umfasst praktisch alle Proteine des menschlichen Proteoms.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung