Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> antikoerper-online.de unterstützt den 7. BioMed Central Research Award

Newsantikoerper-online.de unterstützt den 7. BioMed Central Research Award

sep
sep
sep
sep

Zum 7. Mal wird in diesem Jahr der internationale BioMed Central Research Award verliehen. Mit dem renommierten Preis werden die besten Fachartikel, die im letzten Jahr in den 250 Journalen des Open-Access-Publishers BioMed Central erschienen sind, ausgezeichnet. Die prämierten Veröffentlichungen werden von einer Expertenjury auf Basis ihres Innovationspotenzials, Qualität der Methodik sowie der Ergebnisse und daraus resultierender Implikationen ausgewählt.

Unter den 10 Preis-Kategorien sind Krebsforschung, Mikrobiologie, Immunologie und Zellforschung. Der Beste unter den 10 Gewinnern erhält einen weiteren Preis, der mit 5000 Pfund dotiert ist und von http://antikoerper-online.de unterstützt wird. Die Auszeichnung wird vom Mitgründer der Aachener Online-Plattform, Dr. Andreas Kessell, im Rahmen einer Festveranstaltung am Sonntag, den 21. April 2013 auf dem "Experimental Biology FASEB Meeting" in Boston, USA, überreicht.

"Wir bei http://antikoerper-online.de sind bemüht, Forschern die Arbeit zu erleichtern und damit den Forschungsprozess zu beschleunigen. Wir interagieren täglich mit Forschern und freuen uns, den BioMed Central Overall Research Award Winner 2013 auszeichnen und für zukünftige Forschungsarbeiten unterstützen zu können. Im Bereich "Open Access" zählt die Verleihung der BioMed Central Research Awards zu den Höhepunkten des Jahres. Die Verleihung des Preises ist eine großartige Gelegenheit, um herausragende Forschungsergebnisse des letzten Jahres zu würdigen. http://antikoerper-online.de dankt allen Teilnehmern, die mit ihrer Forschung einen Beitrag für eine bessere Zukunft geleistet haben. Schon jetzt freuen wir uns, dem diesjährigen Gewinner gratulieren zu können", so Dr. Kessell.

antikoerper-online.de ermöglicht es Forschern, in wenigen Minuten das relevante Set an benötigten Forschungsprodukten zu identifizieren: Intuitive Suchfunktionen ermöglichen ein schnelles Auffinden der gesuchten Antikörper. Eine Produktvergleichsliste erleichtert die Entscheidung, welches der möglichen Produkte am besten geeignet ist. Das 2006 gegründete Spin-off der RWTH Aachen beschäftigt über 60 Mitarbeiter. Darunter sind promovierte Biologen, Softwareentwickler sowie Unternehmer. "Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, den Forschern Zeit und Geld zu sparen", sagt Dr. Tim Hiddemann, Mitgründer von http://antikoerper-online.de.

Neben der deutschsprachigen Plattform existieren auch Versionen in Englisch (www.antibodies-online.com), Französisch (www.anticorps-engligne.fr) und Chinesisch (www.antibodies-online.cn). Im Zuge der Internationalisierung wurde 2010 eine Tochtergesellschaft in Atlanta (USA) gegründet. Um den Wachstumsmarkt China zu erschließen, wurde nun eine Niederlassung in Shanghai eröffnet.

Weitere Infos unter www.antibodies-online.com.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Abstrakte Darstellung Passwortverschlüsselung

Datensicherheit aus dem LaborChemische Schlüssel für sichere Passwörter

Wissenschaftler aus dem KIT haben Informatik mit Chemie gepaart und ein gängiges Verschlüsselungsverfahren mit einem chemischen Passwort kombiniert. 

…mehr
Holm Kändler, Geschäftsführer der Hellma GmbH & Co. KG (Bild: Hellma)

Hellma erweitert die UnternehmensspitzeNeues Mitglied in der Geschäftsführung

Zum 1. März 2018 hat Hellma die Geschäftsführung durch Holm Kändler erweitert.

…mehr

BioanalytikKlinische Ergebnisse veröffentlicht: Bluttest zur der Erkennung von Leberkrebs

Die Epigenomics AG (FSE: ECX, OTCQX: EPGNY) Ergebnisse aus zwei klinischen Studien in EBioMedicine (unterstützt von Cell Press und The Lancet) bekannt gegeben und bezeichnet die Ergebnisse als "vielversprechend". Die Ergebnisse zeigen eine hohe Genauigkeit des epigenetischen Biomarker mSEPT9 bei der Erkennung von Leberkrebs in Patienten mit Leberzirrhose.

…mehr
In einem dreidimensionalen Darmkrebs-Zellkulturmodell werden durch den Wirkstoff KP-1339 (IT-139) Merkmale ausgelöst, die im Organismus den immunogenen Zelltod hervorrufen (Bild: Universität Wien).

Krebstherapeutikum auf Ruthenium-BasisNeuer Wirkmechanismus von Tumortherapeutikum entdeckt

Ein Team um Bernhard Keppler von der Universität Wien konnte zeigen, dass der neuartige Wirkstoff bei Krebszellen Symptome des immunogenen Zelltods hervorruft und damit eine zentrale Rolle bei der medikamentösen Krebstherapie einnehmen könnte.

…mehr
Schematische Darstellung Nervenzellen

Fatale TröpfchenZentraler Pathomechanismus bei Entstehung zweier neurodegenerativer Erkrankungen entdeckt

LMU-Wissenschaftler haben einen Mechanismus entschlüsselt, der bei der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) und bei der Frontotemporalen Demenz (FTD) eine zentrale Rolle spielt.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter