News

Ausgezeichnete Wissenschaft in Hamburg

Die Deutsche Bank übergibt heute die "Ehrentafel" im Rahmen der bundesweiten "Land der Ideen"-Initiative an das Hamburger Centrum für Angewandte Nanotechnologie (CAN) GmbH. Die CAN GmbH ist 2008 "Ausgewählter Ort im Land der Ideen" und wird sich am 4. Dezember der Öffentlichkeit mit einem Tag der offenen Tür vorstellen. "Für unser Team ist die Auszeichnung eine besondere Anerkennung für die in den vergangenen zwei Jahren geleistete Arbeit", freuen sich die CAN-Geschäftsführer Dr. Frank Schröder-Oeynhausen und Prof. Dr. Horst Weller. Das CAN repräsentiert als "Ausgewählter Ort" den Wissenschaftsstandort Hamburg, betont Wissenschaftssenatorin Dr. Herlind Gundelach. "Die Auszeichnung des CAN als "Ausgewählter Ort 2008" steht dafür, dass visionäres Denken, Kreativität und Leistungsbereitschaft der richtige Weg sind, die Zukunft zu gestalten", so die Senatorin. "Durch die enge Anbindung an die Hamburger Universitäten und Forschungseinrichtungen greift die CAN GmbH auf ein großes regionales Netzwerk international herausragender Forscher zurück und überzeugt dabei mit seiner Strahlkraft und Weltoffenheit. Mit seinen insgesamt 16 Preisträgern im Rahmen des Wettbewerbs zeigt die Stadt Hamburg, dass sie eine Wissenschafts- und Forschungsmetropole mit Einfallsreichtum und schöpferischer Leidenschaft ist." Die besondere Expertise des Forschungs- und Anwendungszentrums bestätigt auch die Deutsche Bank als Partner der bundesweiten Initiative: "Hier wird mit anwendungs- und industriebezogener Nano-Forschung der Wirtschaftsstandort nachhaltig entwickelt und gestärkt", erklärt Ralf Meuser, Leiter Firmenkundenbetreuung der Deutschen Bank Hamburg. Schwerpunkt der Arbeit der CAN GmbH ist die Nutzbarmachung neuer Erkenntnisse aus der chemischen Nanotechnologie und der Nanoanalytik - insbesondere für marktreife Produkte in der Konsumgüterindustrie und im Gesundheitswesen. Anfang mit sechs Mitarbeitern gestartet, ist das CAN-Team mittlerweile auf eine Kernmannschaft von 16 Mitarbeitern angewachsen und soll bis zum Jahr 2010 bis zu 50 Mitarbeiter umfassen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige