News

Die MEDTEC Europe wächst und wächst ...

Die führende europäische Fachmesse für Medizintechnik "MEDTEC Europe", die vom 23. bis 25. März 2010 in Stuttgart stattfand, setzt den Wachstumstrend der letzten Jahre in jeglicher Hinsicht fort. Ausstellerzahl, Ausstellungsfläche und die Besucherzahl wachsen zweistellig. Einen Grund dafür sehen die Veranstalter von Canon Communication in den Synergieeffekten durch die Parallelveranstaltungen Südtec, 3C und RapidWorld.

Wie schon die letzten Jahre, so legte die MEDTEC Europe auch im Jahr 2010 wieder deutlich zu. 964 Aussteller (Vorjahr: 633) präsentierten in der letzten Märzwoche 2010 auf 14900 Quadratmetern (Vorjahr: 12000) in Stuttgart ihre Produkte, Maschinen, Anlagen, Technologien und Dienstleistungen. Dabei bestätigte die MEDTEC Europe als europäische Leitmesse ihre große internationale Bedeutung für Medizintechnik. Die Aussteller kamen aus insgesamt 32 Ländern Europas, Amerikas und Asiens.

Nicht zuletzt durch die begleitenden Messen SüdTec, RapidWorld und 3C war das Angebotsspektrum sehr groß und reichte von verschiedensten Bereichen des Maschinenbaus, der Elektro-, Steuerungs-, Kunststoff-, Verbindungs- und Verpackungstechnik bis hin zu Reinraumthemen sowie Rapid-Prototyping und vielem mehr. Für Aussteller wie Besucher brachte dies viele Synergieeffekte. Mehr als 13000 (Vorjahr: 11000) Ingenieure, Produktionsfachleute, Designer und Top-Entscheider akkreditierten sich auf der MEDTEC Europe 2010.

Anzeige

Für Gregor Bischkopf, Messemanager des Veranstalters Canon Communications LLC, ein großer Erfolg, der seine Strategie bestätigt: "Aussteller wie Besucher schätzen die Synergieeffekte der verschiedenen Messen, die hier unter einem Dach stattfinden. Diesen Weg werden wir weiter verfolgen." Um dies zu unterstreichen, wartet Bischkopf mit einer Neuigkeit auf: "Wir werden im nächsten Jahr noch eine weitere Messe in der Medtec Europe integrieren - die DesignMed. Dort liegt der Fokus auf Mikroelektronik, einem für die Medizintechnik extrem wichtigen Thema."

Sehr positiv wurden auch die im Kongresszentrum durchgeführten Konferenzen und das begleitende Innovations-Forum angenommen, das über die vollen drei Tage der Messe veranstaltet wurde. Die Vorträge drehten sich rund um Neuentwicklungen auf Gebieten der Orthopädietechnik, Kunststofftechnik sowie Rapid Manufacturing und Cardiovascular Device Manufacturing. Das Forum war stets gut besucht und stellte Besucher und Referenten voll zufrieden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...