Digitales Mikroskopsystem

Neue Auflichtbasis und Lehrvideos

Das digitale Mikroskop Leica DMS300 mit 10-Zoll-HDMI-Monitor statt Okularen.

Nach Markteinführung des Leica DMS300, eines digitalen Mikroskopsystems ohne Okulare, im März 2013 bietet Leica Microsystems nun mehr Zubehör und praktische Tipps rund um das System. Das DMS300 ist nun statt des Standardstativs auch mit einer Auflichtbasis erhältlich, so dass Nutzer zwei Basen zur Auswahl haben. Die Auflichtbasis ist für die Betrachtung kleinerer Proben ausgelegt. Sie nimmt wenig Platz in Anspruch und passt dadurch auf jeden Arbeitsplatz oder Schreibtisch.

Leica Microsystems hat zudem neun Videos mit detailliierten Informationen über die Handhabung des DMS erstellt. Die Schwerpunkte reichen vom Aufbau des Systems über Erläuterungen der verschiedenen Bildschirmmenüs bis zur Funktion der Fernbedienung. "Wir zeigen, wie leicht sich das Leica DMS300 bedienen lässt", sagt Clinton Smith, Product Manager, Leica Microsystems. "Die Filme geben praktische Anleitung, wie sich die Farbeinstellungen anpassen, Kameraparameter wie Belichtungsdauer, Datum und Dateiname definieren oder Bilder anzeigen und Videos abspielen lassen, die zuvor auf der SD-Karte gespeichert wurden." Die Videos stehen zur Verfügung unter: http://www.leica-microsystems.com/de/produkte/stereomikroskope-makroskope/qualitaeskontrolle/details/product/leica-dms300/showcase/

Anzeige

Das DMS300 ist ein digitales Mikroskopsystem mit HDMI-Monitor statt Okularen. Nutzer profitieren vom hohen Tempo bei Darstellung und Akquisition von Livebildern, da es Farbbilder und Full-HD-Filme mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufnimmt. Es ist mit einem optischen 8:1 Zoom und einer 2,5-MP-Kamera ausgestattet. Ausführliche Details finden Sie unter: http://www.leica-microsystems.com/products/stereo-microscopes-macroscopes/macroscopes/details/product/leica-dms300/

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige