News

ERC Starting Grant an Prof. Dr. J. Kneipp verliehen

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council, ERC) hat Prof. Dr. Janina Kneipp mit einem ERC Starting Grant ausgezeichnet. Diese Preise werden seit 2007 an international herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler vergeben. In einem zweistufigen Verfahren hat sich Janina Kneipp gegen die europäische Nachwuchselite durchgesetzt. Für eine Dauer von fünf Jahren erhält Janina Kneipp eine Fördersumme von 1,39 Mio. Euro. Unter dem Projekt-Kürzel MULTIBIOPHOT wird sie mit ihrer Gruppe neue mikrospektroskopische Methoden für analytische Anwendungen weiterentwickeln.

"In diesem Projekt sollen neue spektroskopische Strategien basierend auf der Kombination verschiedener Mehrphotonen-Prozesse und den günstigen optischen Eigenschaften von Metall-Nanostrukturen erforscht und angewendet werden. Damit werden sich völlig neue Möglichkeiten für die Bioanalytik, die Bildgebung und die Untersuchung biologischer Prozesse eröffnen", so Janina Kneipp überglücklich.

Von den in der zweiten Runde eingereichten 2503 Projektskizzen wurden 244 ausgewählt. Das Gesamtfördervolumen des Starting Grant 2009 beträgt 325 Mio. Euro. Starting Grants ermöglichen exzellenten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am Beginn ihrer unabhängigen Forscherkarriere den Aufbau oder Ausbau der eigenen Gruppe zur Durchführung eines Forschungsprojektes.

Janina Kneipp ist seit 2008 Junior(S)-Professorin für Analytische Chemie am Institut für Chemie an der Humboldt Universität zu Berlin und der BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (www.bam.de).

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...